Special

Wie finanziert man die Zeitungszustellung?
Manfred Richter auf Pixabay
+Pressevertrieb in Corona-Zeiten

Gemeinsam auf die letzte Meile!

Wie finanziert man die Zeitungszustellung?
Zeitungen und Anzeigenblättern fehlen Zusteller, die Post ist für die Zeitschriftenverlage ein teurer Vertriebspartner. Die Corona-Krise verschärft die Probleme der Branche. Zeit, die Kräfte zu bündeln und eine Deutsche Medienlogistik GmbH zu gründen. Verlage, Werbungtreibende, Agenturen und die Post sollten jetzt gemeinsame Sache machen. Ein unkonventioneller Vorschlag von Lutz Glandt, ehemaliger Bereichsvorstand Presseservice der Deutschen Post.
von Lutz Glandt Donnerstag, 16. April 2020
Alle Artikel dieses Specials
X


Die Corona Pandemie beschleunigt strukturelle Veränderungen nahezu aller Wirtschaftsbereiche. Die Auswirkungen auf die Gesellschaft werden immens sein so auch auf die Medienlandschaft. Mit den bisherigen Ansätzen der Politik Steuerstundung, Kredite, einmalige finanziellen Hilfen  wird die Zeit verlängert, bis Unternehmen in die Knie gehen, verhindern werden sie das Sterben vieler regionaler und lokaler Zeitungen und Anzeigenblätter nicht. Daher müssen schnell neue Ansätze und Ideen entwickelt werden, um diese wertvollen Strukturen, die für das Funktionieren unserer Demokratie systemrelevant sind, nachhaltig zu sichern. Bis eine vollständig digitalisierte Medienlandschaft wirtschaftliche und publizistische Strukturen entwickelt hat, die unseren Wertvorstellungen gerecht werden und die Funktionen Meinungsbildung, Recherche, Kommentar etc. leisten, wird es noch einige Jahre dauern.

Mein Plädoyer für unkonventionelle Lösungen richtet sich an Wirtschafts- und Medienpolitiker, an die Verleger, deren Verbände BDZV, BVDA und VDZ sowie natürlich an die vielen klugen Köpfe in den Verlagen, den Redaktionen und den Gewerkschaften.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats