Politik will Zweijahres-Abos verbieten

Wie "Verbraucherschutz" die Preise erhöht

Freitag, 16. August 2019
Es klingt nach Verbraucherschutz – doch es bewirkt das Gegenteil: Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) will Mobilfunk-, Zeitungs- und sonstige Abos mit einer Laufzeit von über einem Jahr verbieten. Dabei ist dies die sicherste Methode, die Preise in die Höhe zu treiben.

Verbraucherschützer und Medien, die sich als solche wähnen, klatschen Beifall: „Endlich ein neues Anti-Abzock-Gesetz“, jubelt die Bild-Zeitung, die als erste über die Pläne berichtet hatte. Die neue Justizministerin mache „Ernst im Kampf gegen Verbraucher-Abzocke!“ Handy, Gas und Strom nennt Bild schon in der Überschrift als Beispiele.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats