Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Nein, ARD und ZDF werden nicht billiger

Dienstag, 27. August 2019
Alle wissen, dass es mit den Öffentlich-Rechtlichen so nicht weitergehen kann. Aber wie soll es weitergehen? Mit weniger Geld? Mit weniger Programm? Ganz anders? Eine einfache Wahrheit will kaum jemand hören: Die Gebühren müssen steigen. Davon ist Wolfram Winter, Honorarprofessor für Medienmanagement an der Hochschule Macromedia überzeugt. 

Wir befinden uns im Jahre 2019, und die Zukunft der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten, insbesondere der ARD, steht in den Sternen. Den Beteiligten wäre zu wünschen, dass wenigstens dort ein Ort vorhanden ist, der strahlende Antworten hätte. Die irdischen Statthalter gleich welchen Coleur liefern stattdessen seit inzwischen über zwei Jahren Fragen, Kritiken und Bemerkungen, wie es auf keinen Fall gehen darf – die Festlegung der Rundfunkbeiträge ist ein typisches Beispiel dafür, wie man Themen verschleppt, ohne sie zu lösen.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen Newsletter HORIZONT Newsline.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats