Netflix for News

Apples vergifteter Apfel für die Medienbranche

Sonntag, 24. Februar 2019
Dass man keine verlockend glänzenden Geschenke von Fremden annehmen soll, lernen Kinder spätestens im Märchen Schneewittchen. Und Apple zeigt mit seinem "Netflix for News" gerade, dass die böse Königin manchmal auch im schwarzen Rollkragenpulli daherkommt. Apple will digitaler Kiosk werden und den Verlagen dabei helfen, ihre redaktionellen Inhalte einem Publikum zu verkaufen, das das Zahlen für solche Inhalte gründlich verlernt hat. Aber sollten die Medienhäuser bei Apples Angebot tatsächlich anbeißen, können sie auch gleich den Glassarg dazu bestellen. Sie hätten ihr eigenes Todesurteil unterschrieben.

Grundsätzlich erinnert die Situation in mehr als einer Hinsicht an die Zeit, als Steve Jobs mit iTunes und dem iPod seinen wohl wichtigsten Milliarden-Hit landete. Die Musikindustrie erlebte damals in ihrem Konflikt mit Napster, wie sich ihre

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats