Es braucht Marktlösungen - aber die richtigen

Warum ein "Netflix for News" den Journalismus nicht rettet

Freitag, 29. November 2019
Ein marktübergreifendes plattformbasiertes Flatrate-Modell für Verlagsinhalte? Dieser Vorschlag von G+J-Digitalchef Arne Wolter ließ die Branche vor Wochen aufhorchen. Hinter verschlossenen Türen diskutieren die Publisher hitzig weiter, beobachtet Laterpay-CEO Cosmin Ene. Und hinterfragt diesen Ansatz ganz grundsätzlich: „Ein Netflix oder Spotify for News wird keinem gerecht.“ Eine Marktlösung müsse mehr können. Wie eine solche aussehen sollte, skizziert Ene im HORIZONT-Gastkommentar.

Seit Sommer 2019 erhitzen sich die Gemüter der Verlagsbranche an diversen Marktstudien zur Monetarisierung digitaler Inhalte, von der Landesmedienanstalt NRW über Reuters bis hin zur Nextmedia-Studie. Bereits im Juli stellte die

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats