HORIZONT streamt

Diese Serien-Highlights sollten Sie im Februar nicht verpassen

Die Scinece-Fiction-Serie "Altered Carbon" von Netflix basiert auf dem gleichnamigen Roman von Richard K. Morgan
Netflix
Die Scinece-Fiction-Serie "Altered Carbon" von Netflix basiert auf dem gleichnamigen Roman von Richard K. Morgan
Der Serienboom hält unvermindert an. Auch im Februar gehen zahlreiche neue Produktionen auf Sendung. Selbst eingefleischten Serienfans fällt es schwer, da noch den Überblick zu behalten. HORIZONT stellt vier vielversprechende Serien vor, die man im Februar nicht verpassen sollte. 

1.

"Altered Carbon" (Netflix)

In der düsteren Zukunftsvision "Altered Carbon" kann die Persönlichkeit eines Menschen digitalisiert und in einen anderen Körper transferiert werden. In der ersten Staffel der Science-Fiction-Serie wird ein Häftling (Joel Kinnaman) nach 250 Jahren im Tiefschlaf wieder zum Leben erweckt, um einen Mord aufzuklären.

"Altered Carbon" basiert auf dem gefeierten Cyberpunk-Roman von Richard K. Morgan. Netflix veröffentlicht die zehn Folgen umfassende erste Staffel am 2. Februar. 

2.

"The Marvelous Mrs. Maisel" (Amazon Prime Video) 

Eigentlich ist das Leben von Miriam "Midge" Maisel im New York der 1950er Jahre perfekt: Sie hat einen perfekten Mann, zwei Kinder und ein elegantes Appartement in der Upper West Side. Als ihr Mann sie wegen einer Affäre verlässt, gerät ihr pefektes Leben aus den Fugen - und Miriam entdeckt eher zufällig ihr komisches Talent, das sie aus der eleganten Upper West Side in die verruchten Nachtclubs von Greenwich Village führt. 

In den USA hat die Eigenproduktion von Amazon bereits mehrere Preise abgeräumt, darunter zwei Golden Globes für die beste Comedy-Serie und die beste Schauspielerin in einer Comedyserie für Hauptdarstellerin Rachel Brosnahan ("House of Cards"). Amazon veröffentlicht die erste Staffel von "The Marvelous Mrs. Maisel" hierzulande am 26. Januar. 

3.

"The Bold Type – Der Weg nach oben" (Amazon Prime Video) 

In der Comedy-Dramaserie "The Bold Type" stehen drei junge Frauen im Mittelpunkt, die für ein Frauenmagazin in New York City arbeiten. Die Serie ist inspiriert vom Leben von Joanna Coles, ehemals Chefredakteurin des Modemagazins "Cosmopolitan" und aktuell Chief Content Officer des Hearst Magazines, die gleichzeitig als Executive Producer der Serie fungiert. In den USA war die Serie von NBC Universal so erfolgreich, dass das Network gleich zwei weitere Staffeln orderte. 

Bei Amazon Prime Video ist die erste Staffel, die zehn Folgen umfasst, ab dem 9. Februar zu sehen. 

4.

"Seven Seconds" (Netflix)

Ebenfalls im Großraum New York spielt "Seven Seconds" - allerdings führt die düstere Krimiserie den Zuschauer nicht in die Glitzerwelt Manhattans, sondern in den Nachbarort Jersey City. Ein schwarzer Teenager wird von einem weißen Polizisten überfahren und stirbt. Während die Polizei versucht, den Vorfall zu verschleiern, kämpfen die Eltern des getöteten Jungen um Gerechtigkeit. Der Fall führt außerdem zu Rassenunruhen in der Stadt.

Für die erste Staffel von "Seven Seconds" zeichnete Veena Sud verantwortlich, die für AMC "The Killing" geschrieben und produziert hat. Die Serie ist als sogenannte Anthologieserie geplant, das heißt in möglichen weiteren Staffeln würden die Schicksale anderer Protagonisten im Mittelpunkt stehen. Die erste, aus zehn Folgen bestehende Staffel, ist ab dem 23. Februar bei Netflix abrufbar. 



stats