HORIZONT streamt

Diese Serien-Highlights sollten Sie im April nicht verpassen

"Lost in Space" ist ein Remake der Science-Fiction-Serie aus den 60er Jahren
© Netflix
"Lost in Space" ist ein Remake der Science-Fiction-Serie aus den 60er Jahren
Krimifans kommen im April auf ihre Kosten: Mit "Die Einkreisung", "Der Grenzgänger" und "Deep State" starten in den kommenden Wochen gleich mehrere vielversprechende Krimiserien. Das Highlight des Monats dürfte dagegen die Neuauflage des Science-Fiction-Klassikers "Lost in Space" von Netflix sein, mit "Jerks" startet zudem die zweite Staffel der großartigen Comedyserie von und mit Christian Ulmen bei Maxdome. Die Serien-Highlights im April. 

1.

"Lost in Space"

Science-Fiction-Fans müssen sich im April ein dickes rotes Kreuz in den Kalender machen. Bei Netflix startet am 13. April eine Neuauflage der legendären Weltraumserie "Lost in Space" aus den 60er Jahren.

Familie Robinson wurde auserwählt, um einen neuen Planeten zu besiedeln. Doch auf dem Weg dorthin kommt das Raumschiff vom Kurs ab und strandet auf einem unbekannten Planeten. Dort müssen sich die Robinsons nicht nur in einer feindlichen Umgebung behaupten, sondern auch mit ihren undurchsichtigen Mitreisenden Dr. Smith und Don West herumschlagen. Während die Handlung der Neuinterpretation also eng an das Original angelehnt ist, verspricht der Trailer ein Genre-Highlight auf höchstem tricktechnischen Niveau. 

2.

"Jerks"

Die bislang einzige selbstproduzierte Serie von Maxdome geht in die Verlängerung. In der zweiten Staffel von "Jerks" kämpft Christian Ulmen nach seinem verpatzten Heiratsantrag erneut um seine große Liebe Emily. Unterstützung bekommt er dabei von seinem besten Kumpel Fahri Yardim.

Mit den Megabudgets von Netflix und Amazon kann der Streamingdienst von Pro Sieben Sat 1 Media nicht mithalten. Die Comedyerie "Jerks" macht aber trotzdem großen Spaß, was vor allem an der völlig schmerzfreien Selbstentblößung der beiden Hauptdarsteller liegt. Die zehn neuen Folgen von "Jerks" sind ab dem 29. März bei Maxdome abrufbar. Anfang Mai ist die zweite Staffel auch bei Pro Sieben zu sehen. 

3.

"Die Einkreisung"

Die Krimiserie "Die Einkreisung" (im Original: "The Alienist") dürfte hierzulande in erster Linie durch seine Besetzung für Aufmerksamkeit sorgen: Die Hauptfigur, der Psychologe Laszlo Kreizler, wird von Daniel Brühl verkörpert. Der ermittelt im New York des späten 19. Jahrhunderts im Auftrag der Polizei im Fall einer mysteriösen Mordserie an jungen männlichen Prostituierten. In weiteren Rollen sind Luke Evans ("Der Hobbit", "Girl on the Train") und Dakota Fanning ("Amerikanisches Idyll") zu sehen. 

Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman von Caleb Carr und besticht unter anderem durch ihre detailverliebte Ausstattung. Netflix zeigt die zehnteilige Miniserie von TNT außerhalb der USA ab dem 19. April exklusiv.

 

4.

"Der Grenzgänger" 

In der Sky-Koproduktion "Der Grenzgänger" geht es um den integren Osloer Kommissar Nikolai Andreassen (Tobias Santelmann). Als er gegen einen korrupten Kollegen aussagt, wird er in den Zwangsurlaub geschickt, den er bei seinem Bruder verbringen will. Dort geschieht ein Mord, in den sein Bruder verwickelt zu sein scheint. Nikolai muss sich entscheiden: Will er seine Familie schützen oder ein Verbrechen aufklären? 

Die Pilotfolge von "Der Grenzgänger" ist ab dem 6. April unter Sky.de/grenzgänger als Stream frei zugänglich. Am gleichen Tag startet die Krimiserie mit einer Doppelfolge bei dem Seriensender Sky Atlantic sowie auf den digitalen Plattformen Sky Ticket, Sky Go und Sky on Demand.  

5.

"Deep State" 

Mit "Deep State" legt Fox Networks seine erste europäische Eigenproduktion vor. In der achtteiligen Serie geht es um einen britischen Ex-Spion (Mark Strong), der nach zehn Jahren wieder in den aktiven Dienst zurückkehrt, um den M
ord an seinem Sohn, der ebenfalls als Agent tätig war, zu rächen. Dabei gerät er immer tiefer in eine Verschwörung, die den Nahen Osten ins Chaos stürzen soll. Auch seine Familie gerät in Gefahr.

Neben Hauptdarsteller Mark Strong ("Dame, König, As, Spion", "Kingsman") sind in "Deep State" auch "Game of Thrones"-Star Joe Dempsie, Karima McAdams ("Vikings") und Anastasia Griffith zu sehen. Die Serie ist ab dem 9. April bei Fox und über Sky Ticket zu sehen. 

Im April starten außerdem neue Staffeln von:

"Legion", Staffel 2, ab 4. April bei Sky
"Haus des Geldes", Staffel 2, ab 6. April bei Netflix
"Bosch", Staffel 4, ab 13. April bei Amazon Prime Video


stats