HORIZONT streamt

Die romantischsten Filme und Serien zum Valentinstag

Robert Redford und Jane Fonda in "Unsere Seelen bei Nacht"
Netflix
Robert Redford und Jane Fonda in "Unsere Seelen bei Nacht"
Man kommt heute nicht drumherum: Es ist Valentinstag. Wer für heute Abend noch keinen Tisch beim Italiener reserviert hat und auch weder über Kamin noch Bärenfell verfügt, dem bleibt immer noch die gute alte Flimmerkiste für einen romantischen Abend zu zweit. Hier kommen die TV- und Streaming-Tipps zum Valentinstag. 

1.

"Valentinstag"

Sat 1 zeigt heute Abend passend zum Datum die schlicht und einfach "Valentinstag" genannte Liebeskomödie von "Pretty Woman"-Regisseur Gary Marshall. In dem Episodenfilm geht es um Wendepunkte in den Beziehungen verschiedener Paare, die sich allesamt in ein und demselben Blumenladen in Los Angeles treffen. Zu dem Star-Ensemble gehören unter anderem Jessica Biel, Jessica Alba, Jennifer Garner, Julia Roberts, Bradley Cooper, Patrick Dempsey und Ashton Kutcher. 

2.

"When we first met"

Netflix hat mit "When we first met" pünktlich zum Valentinstag einen neuen Liebesfilm veröffentlicht. Die Handlung erinnert ein wenig an "Und täglich grüßt das Murmeltier": Noah erlebt an Halloween eine perfekte Nacht mit Avery, zögert aber im entscheidenden Moment zu lange. Drei Jahre später ist Avery mit einem anderen verheiratet. Mithilfe eines magischen Fotoautomaten kann er die entscheidende Nacht immer wieder erleben, um endlich das Herz seiner großen Liebe zu gewinnen. 

3.

"Unsere Seelen bei Nacht"

Eher etwas für ältere Semester ist "Unsere Seelen bei Nacht". Der Netflix-Film hat aufgrund seiner hochkarätigen Besetzung auch die Aufmerksamkeit diverser Feuilletons auf sich gezogen. Robert Redford und Jane Fonda spielen in dem Drama zwei verwitwete Nachbarn, die aus Einsamkeit beschließen, zunächst platonisch das Bett zu teilen - und sich dabei natürlich zwangsläufig näher kommen. 

Keine Lust auf die Katze im Sack? Mit diesen fünf Klassikern kann man nichts falsch machen:

 

4.

"Pretty Woman"

Die Liebesgeschichte zwischen der naiven Prostituierten Vivian und dem skrupellosen Millionär Edward ist immer wieder schön. Julia Roberts großartige Verwandlung von der aufgedonnerten Bordsteinschwalbe zur eleganten Dame und der tolle Soundtrack machen auch beim x-ten Mal noch Spaß. 

"Pretty Woman" kann man sich unter anderem bei Netflix, Amazon (kostenpflichtig), Maxdome (kostenpflichtig), und iTunes (kostenpflichtig) anschauen. 

5.

"Schlaflos in Seattle"

Auch "Schlaflos in Seattle" lebt von seinen herausragenden Hauptdarstellern: Tom Hanks spielt einen jung verwitweten Architekten, der nach etlich Irrungen und Wirrungen und mit Hilfe seines Sohnes in der Journalistin Annie (Hollywoods damals hübschestes Lächeln Meg Ryan) eine neue Liebe findet. 

"Schlaflos in Seattle" gibt es unter anderem bei Maxdome (kostenpflichtig), iTunes (kostenpflichtig), Videoload (kostenpflichtig) und Netflix. 

6.

"Midnight in Paris"

Für viele Filmfans der beste Woody-Allen-Film seit dem "Stadtneurotiker": In "Midnight in Paris" findet sich der erfolgreiche Drehbuchautor Gil (Owen Wilson) nach einer nächtlichen Taxifahrt auf einmal im Paris der 20er Jahre wieder, wo er auf damalige Kulturgrößen wie Ernest Hemingway, F. Scott Fitzgerald, Salvador Dali oder Luis Buñuel trifft. 

"Midnight in Paris" gibt es im Paket bei Maxdome und Netflix sowie kostenpflichtig unter anderem bei Amazon, iTunes und Videoload. 

7.

"Selbst ist die Braut"

Eine der lustigsten romatischen Komödien der vergangenen Jahre ist "Selbst ist die Braut". Als der tyrannischen New Yorker Verlagschefin Margaret Tate (großartig: Sandra Bullock) die Abschiebung aus den USA in ihr Heimatland Kanada droht, zwingt sie ihren Assistenten Andrew Paxton (Ryan Reynolds) dazu, eine Scheinehe einzugehen. Der lässt sich in der Hoffnung auf eine Lektorenstelle auf das Spiel ein. 

"Selbst ist die Braut" gibt es bei Netflix und gegen Gebühr unter anderem bei Amazon, Maxdome und iTunes. 

8.

"Frühstück bei Tiffany" 

Zum Abschluss noch einer der ganz großen Klassiker des Genres: Audrey Hepburn bezirzt in ihrer Paraderolle als junges Partygirl Holly wohlhabende Männer - verliebt sich aber schließlich in einen kleinen Schriftsteller. "Zauberhaft und melancholisch, humorvoll und ergreifend – so wurde 'Breakfast at Tiffany's' zu einem Klassiker, gleichzeitig zu einer Hymne an eine großartige Schauspielerin", urteilt Filmstarts.de. 

"Frühstück bei Tiffany" ist unter anderem bei Maxdome, Netflix, Amazon (kostenpflichtig) und iTunes (kostenpflichtig) verfügbar. 



9.

Die Anti-Valentinstag-Serie: "The End of the F***ing World"

Wer mit Romantik nichts am Hut hat, dem sei noch eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art ans Herz gelegt: Die Comic-Adaption "The End of the F***ing World" erzählt von dem Teenager James, der davon überzeugt ist, ein Psychopath zu sein. Weil ihm das Töten von kleinen Tieren nicht mehr reicht, plant er den ersten richtigen Mord  - und hat sich dazu die neue Mitschülerin Alyssa ausgeguckt. Die hat selbst mit einigen Problemen zu kämpfen und verliebt sich obendrein in James. Schließlich beschließen beide, gemeinsam auszubüchsen. Was folgt, ist ein irrer Roadtrip durch Südengland mit typisch englischem Humor, großartigen Dialogen und viel Blut. 


stats