Channel

In China ist Social Commerce längst Alltag: auch in Form von Live-Verkäufen durch Influencer
Imago
+TikTok statt Karstadt

Sind Social-Media-Kanäle die neuen Marktplätze?

In China ist Social Commerce längst Alltag: auch in Form von Live-Verkäufen durch Influencer
Nach Instagram und Facebook ermöglicht seit kurzem auch TikTok in den ersten Märkten das Einkaufen direkt aus seiner App heraus. Die Botschaft ist klar: Social Commerce gehört die Zukunft. Doch was bedeutet das für den stationären Handel? Kaufen wir bald nur noch über die sozialen Netzwerke ein? Dieser Frage geht Intermate-CEO Philip Papendieck in seiner neuen Talking-Heads-Kolumne nach und erklärt, was Marken in puncto Social Commerce beachten müssen.
von Philip Papendieck Montag, 13. September 2021
Alle Artikel
X
Noch näher dran an Social-Media-Stars: Influencer*innen und ihre Community rücken durch neue Content-Formate noch enger zusammen. TikTok erweitert aktuell in ersten Märkten den In-App-Shopping-Tab, der es User*innen ermöglicht Pro

    Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
    Jetzt kostenfrei registrieren.

    Die Registrierung beinhaltet
    die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

     
    Sie sind bereits registriert?
    Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
    Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
    stats