Zwischen Realität und Fantasie

H&M erzeugt mit futuristischer Kollektion Metaverse-Vibes

   Artikel anhören
Die Geschwister Georgia und Joel Palmer treten als Testimonials in H&Ms Herbst-Winter-Kampagne auf
© H&M
Die Geschwister Georgia und Joel Palmer treten als Testimonials in H&Ms Herbst-Winter-Kampagne auf
Wie wollen wir uns in Zukunft kleiden - und welche Fashion-Teile würde man auf einen Trip ins Weltall mitnehmen? Diese Fragen machte Modehändler H&M zur Basis der Inspiration für seine neueste Studio-Kollektion. Das Ergebnis sind futuristisch anmutende Kleidungsstücke in Neonfarben, mit grafischen Mustern und spacige Accessoires. Der zugehörige Kampagnenfilm ist geprägt von Elementen virtueller Realität.

Der Kampagnen-Spot gestaltet sich als immersive Reise durch verschiedene Welten und lässt die Grenzen zwischen digitalen und physischen Dimensionen verschwimmen. Obwohl H&M sich nach eigener Aussage vom Gedanken an den Weltraum hat inspirieren lassen, fühlt man sich als Zuschauer auch sehr an das allgegenwärtige Metaverse-Thema erinnert - sicherlich keine schlechte Strategie von H&M, um sich als moderne Fashion Brand zu inszenieren. Besonders die exzentrischen Sonnenbrillen im Sci-Fi-Stil sorgen im Spot neben den neonfarbenen Kleidungsstücken und ihren speziellen Schnitten für futuristische Assoziationen.


Für die Kampagne zeichnet die Londoner Kreativagentur Dazed Studio​ verantwortlich. Regie führte Valentin Petit, der zuständige Fotograf war Valentin Herfray​. Als Kampagnengesichter treten die Geschwister Georgia und Joel Palmer auf, die weltweit als queere Kreative in Mode, Musik und Kunst tätig sind.

Trotz teils gewagter Farben setzt H&M bei seiner Studio-Kollektion "Neo Real" für die diesjährige Herbst-Winter-Saison insgesamt auf Minimalismus, durch schlanke Silhouetten und schwere Stoffe. Bei den Key Pieces handelt es sich beispielsweise um einen fuchsiafarbener Anorak, einen braunen Zweireiher mit Schulterpolstern und eine türkisfarbene Oversized-Fleecejacke. Zu den High-Fashion-Teilen zählen ein dreiteiliger Anzug - wahlweise mit Hose oder Rock - ein silbernes Paillettenkleid und glitzernde Overknee-Stiefel.
© H&M
Jedes Teil der Kollektion ist laut H&M aus nachhaltigeren Materialien gefertigt, wie Tencel™, recyceltem Polyester, recycelter Wolle und recyceltem Messing. Die avantgardistische Kollektion ist in limitierter Stückzahl ab dem 13. Oktober auf hm.com und in ausgewählten Geschäften erhältlich.

"Für diese A/W Kollektion stellte sich das H&M Studio Team die Frage: Wie kleiden wir uns in der Zukunft? Wir diskutierten über Weltraummissionen und ließen uns davon inspirieren. Das Ergebnis sind kantige minimalistische Silhouetten, die für mehr Selbstvertrauen sorgen und mit leuchtenden Farben kombiniert werden. Wir möchten, dass unsere Kund*innen sich trauen mehr zu träumen", sagt Ann-Sofie Johansson, Creative Director bei H&M.
© H&M
H&M Studio gehört zu den modischsten Kollektionen von H&M. Die von einem internen Designteam im Stockholmer Atelier der Marke entwickelten limitieren Kollektionen werden halbjährlich gelauncht. hmb

    stats