Der Androide Andi scheitert als Gastgeber eines Kindergeburtstags
McDonald's Deutschland
Der Androide Andi scheitert als Gastgeber eines Kindergeburtstags
McDonald’s setzt große Hoffnungen in sein Restaurant der Zukunft. Dass aber nicht alles digitalisiert werden sollte, zeigt die Fastfood-Kette jetzt in einem Video rund um den Androiden Andi. Der ist zwar theoretisch perfekt programmiert, hat aber nicht den nötigen menschlichen Touch und treibt so die Gäste zur Weißglut. Bemerkenswert an dem Video im Rahmen der „365 Gründe für McDonald’s“-Kampagne: Der Auftritt wurde nicht von Leadagentur Leo’s Thjnk Tank kreiert, sondern von der Düsseldorfer Agentur Castenow Communications.

Wie lange braucht es wohl, bis ein Kunde bei McDonald’s „Hilfe!“ ruft? Der Androide Andi kriegt eine Kundin schon im Laufe einer einfachen Bestellung dazu. Ein anderer Gast, dem Andi beim Bestellen am digitalen Kiosk zu „helfen“ versucht, droht dem Androiden schließlich Prügel an. Und auch der Kindergeburtstag verläuft ganz und gar nicht im Sinne der kleinen Gäste. Hinter dem nervigen Androiden steckt allerdings keine ausgefeilte Technik, sondern ein Schauspieler, der laut Unternehmen beim Dreh mit versteckter Kamera auf echte Gäste im Restaurant traf.

Das Video (Filmproduktion: Frische Brise Film) ist im Social Web auf dem YouTube- und Facebook-und Instagram-Kanal von McDonald’s Deutschland zu sehen und soll der Suche nach neuen Mitarbeitern dienen. Das Video mit dem Titel „Weil wir Gastgeber mit Herz und Seele suchen“ ist aber auch eine Botschaft über das reine Recruiting hinaus. Die Marke will ihren Kunden signalisieren, dass zu ihrem Konzept neben den digitalen Innovationen unverändert auch Werte wie Empathie, soziales Verhalten und Menschlichkeit im Service gehören.

Aktuell sind bundesweit bereits über 750 McDonald’s Restaurants nach dem Konzept Restaurant der Zukunft umgebaut. Bis Ende 2019 wird die Mehrzahl der Restaurants in Deutschland umgerüstet sein. Zu dem Konzept gehören neben den digitalen Bestellterminals, der Möglichkeit zur Individualisierung der Produkte und dem neuen Tischservice auch ein überarbeitetes Küchen- und Bestellsystem, das die Zubereitung direkt nach Aufgabe der Bestellung ermöglicht. cam



stats