Channel

IMAGO / Lobeca
Yougov-Umfrage

Jeder fünfte Deutsche will am Black Friday auf Schnäppchenjagd gehen

Der Black Friday wirft seine Schatten voraus. Mittlerweile hat sich der Tag auch in Deutschland als Startschuss ins Weihnachtsgeschäft fest etabliert - zumindest bei online-affinen Verbrauchern. 91 Prozent haben bereits vom Black Friday gehört, jeder Fünfte will an diesem Tag gezielt auf Schnäppchenjagd gehen. 
von David Hein Donnerstag, 18. November 2021
Alle Artikel
X
Laut einer Umfrage des Marktforschungsunternehmens Yougov haben sich 19 Prozent der Deutschen konkret vorgenommen, rund um den Black Friday am 26. November etwas zu kaufen. Bei Männern ist der Anteil mit 21 Prozent etwas größer als bei den weiblichen Verbrauchern - womöglich weil am Black Friday oft Technik und Unterhaltungselektronik günstiger zu haben ist. 

Jeder zweite Befragte, der am Black Friday auf Schnäppchenjagd gehen will, möchte dabei etwas für sich selbst kaufen - etwas weniger als im Vorjahr, als 55 Prozent sich selbst etwas gönnen wollten. Auch als Möglichkeit, günstig Weihnachtsgeschenke zu besorgen, gewinnt der Black Friday an Bedeutung: 42 Prozent können sich vorstellen, an diesem Tag Geschenke zu kaufen, das sind 8 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. 

Auch Social Commerce spielt am Black Friday eine immer größerer Rolle: 41 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, am Black Friday über soziale Netzwerke einzukaufen, insbesondere wenn es dort besondere Rabattaktionen gibt (30 Prozent). Vor allem jüngere Verbraucher lassen sich durch Rabatte ködern: Bei den 18- bis 24-Jährigen liegt der Anteil bei 38 Prozent. Von einer Aktion ihrer Lieblingsmarke würden sich 14 Prozent zu einem Kauf animieren lassen, bei den 18- bis 24-Jährigen würde sogar fast jeder Dritte (29 Prozent) zuschlagen.

Für die Umfrage wurden vom 29. Oktober bis 1. November 2132 Personen in Deutschland mittels standardisierter Online-Interviews befragt. Die Ergebnisse sind gewichtet und repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren. dh
    stats