"Wunschlos günstig"

Edeka startet Preis-Kampagne mit Corona-Touch

   Artikel anhören
Edeka rückt mit der Kampagne vor allem seine Eigenmarken in den Vordergrund
© Edeka
Edeka rückt mit der Kampagne vor allem seine Eigenmarken in den Vordergrund
Nachdem der Handel seine Dankes- und "Wir sind für euch da"-Botschaften mit Ende des Lockdowns erst einmal wieder einmotten kann, rücken wieder klassischere Themen in den Vordergrund. Aktuellstes Beispiel ist Edeka: Der Lebensmitteleinzelhändler startet mit "Wunschlos günstig" eine Kampagne für die Niedrigpreis-Produkte seiner Eigenmarken. Ohne Corona-Bezug kommt allerdings auch dieser Auftritt nicht aus.
Der Spot erzählt von all den Dingen, auf die man derzeit achten muss: Sich gesund zu ernähren, ausreichend Bewegung und natürlich Abstand halten. Mit Beginn der neuen Woche, so die Botschaft des 23-Sekünders, muss man zumindest bei Edeka auf eine Sache nicht mehr so viel achtgeben. Nämlich die Preise.
Mit der Kampagne wirbt Edeka dafür, dass im Sortiment des Händlers ganzjährig "tausende Produkte zum Tiefstpreis" ageboten werden. Diese Botschaft passt gut in die Zeit: Während der Corona-Krise steigt die Preissensibilität der Verbraucher, wie jüngste Studien von Pilot oder Mediaplus gezeigt haben. 


Der Spot ist ab sofort auf allen reichweitenstarken TV-Sendern zu sehen. Für die Kreation zeichnet Jung von Matt/Next Alster verantwortlich. ire
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats