"Das Fotowunder"

Huawei greift für sein Flaggschiff-Smartphone P30 nach dem Mond

In seiner Launchkampagne setzt Huawei die innovative Technik des P30 in Szene
© Huawei/Youtube
In seiner Launchkampagne setzt Huawei die innovative Technik des P30 in Szene
Mit einem eigenen Großevent in Paris zur Premiere demonstriert Huawei viel Selbstbewusstsein zu seinem Luxus Kamera-Smartphone P30. Das soll auch das Marketing unter dem Claim "Wunder werden wahr" zum Verkaufsstart im April einlösen. Für Gregor Almássy, Marketing Director für die Huawei Consumer Business Group in Deutschland, dürfte das P30 zum größten Projekt werden, bevor mit dem Launch des faltbaren Mate X im Sommer das eigentliche Highlight des Geschäftsjahres 2019 ansteht.

Doch auch für das P30 ist das Interesse groß: Der vor der Premiere gelaunchte deutsche Teaser-Film wurde allein in Deutschland schon 2,5 Millionen Mal gesehen. Der Teaserfilm verrät auch, dass Huawei in Deutschland eine konsequent eigenständige Linie fährt. Während der internationale Claim "Rewrite the Rules" ist, wird Huawei in Deutschland mit "Das Fotowunder" werben.


Im Zentrum der Kampagne stehen das P30 mit Leica Triple-Camera und das P30 Pro mit 4-fach-Kamera. Beide Smartphone-Flaggschiffe der P-Serie, die neben dem Premiummodell Mate Huaweis Leistungsfähigkeit als Smartphone-Hersteller definieren, sollen neue Standards für die Bildqualität setzen. Diese überlegene Technik will das Marketing nun in allen Werbekanälen erlebbar machen, sagt Almássy: "2018 haben wir uns sehr auf die Hardware und speziell auf unseren neuen KI-Chip konzentriert. Dieses Jahr geht es um die Möglichkeiten unserer Software in Kombination mit der Hardware – und was das für die Bildqualität des P30 bedeutet."

Wie das funktionieren wird, der TV-Spot mit seinen bewusst märchenhaften Szenen. So greift ein P30-Fotograf Richtung Mond und zieht ihn näher zur Erde, um die verbesserte Zoom-Funktion des Smartphones zu illustrieren.


In der nationalen Kommunikation setzt Almássy zusammen mit der Leadagentur Jung von Matt neben den klassischen Medienkanälen wie TV vor allem auf digitales Out-of-Home, um innovative Produktfeatures wie den Zoom der Handykamera über eigens konzipierte Marketingstunts erlebbar zu machen. Auch Huaweis wachsende Community an Fotografie-Influencern wird bei der Einführung des neuen Modells eine wichtige Rolle spielen.

Aber bei allen Erwartungen an das Premiummodell P30 steht die eigentliche große Schlacht des Huawei-Marketingchefs noch bevor. Wenn Huawei im Spätsommer sein erstes faltbares Smartphone Mate X auf den Markt bringt, beginnt auch für Almássy eine neue Ära: "Die Foldables werden den Markt grundlegend verändern. Noch ist die nötige Hardware sehr teuer, aber die Preise werden fallen." Wer in der neuen Geräteklasse die Standards definiert, wird auch im Gesamtmarkt der Smartphone-Hersteller seine Position stärken.

Dass Almássy dazu aber erst einmal ein Produkt für deutlich über 2000 Euro verkaufen muss, schreckt ihn nicht. Denn die Innovation weckt auch so Interesse: "Wir haben derzeit kein Angebots-, sondern ein Nachfrageproblem. Das Interesse an dem Modell ist schon jetzt so groß." cam

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats