WM 2018

Was das Aus der deutschen Nationalelf für den Werbemarkt bedeutet

Hatte eine Exit-Strategie in der Schublade: DFB-Partner Mercedes-Benz
© Mercedes-Benz
Hatte eine Exit-Strategie in der Schublade: DFB-Partner Mercedes-Benz
Themenseiten zu diesem Artikel:
So geknickt hat man Joachim Löw selten gesehen. Der Bundestrainer war nach dem WM-Aus der deutschen Nationalelf in der Vorrunde sichtlich angefasst. Was man Löw und auch seinen Spielern anmerkte: Ihnen fehlte die Strategie für das Verlieren. DFB-Sponsoren wie Mercedes-Benz und Rewe dagegen hatten eine Exit-Strategie bereits in der Schublade. Dennoch sind die Geldgeber des DFB schwer enttäuscht.
Jetzt exklusiven HORIZONT-Beitrag lesen
WM Leuchtturm
© dfv
Was das frühe WM-Aus der deutschen Nationalelf für die Entwicklung der Werbespendings im Jahr 2018 bedeutet, warum ARD und ZDF mit Einbußen rechnen müssen, ob die Privatsender sich nun Hoffnungen auf freigewordene Werbegelder machen dürfen und mit welchen Konsequenzen der Handel rechnet, steht in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT- Jetzt Exklusiv-Beitrag lesen!



stats