Special

Edeka hat mit dem Youtuber Cedric Engels ein eigenes Wissenschaftsformat gelauncht.
Edeka/Cedric Engels
Wissenschafts-Influencer als Moderator

Mit diesem neuen Youtube-Format will Edeka der Gen Z Nachhaltigkeitsthemen vermitteln

Edeka hat mit dem Youtuber Cedric Engels ein eigenes Wissenschaftsformat gelauncht.
Lebensmittelverschwendung, Recycling und Klimaschutz: Noch nie waren wir uns der Dringlichkeit dieser Nachhaltigkeitsthemen so bewusst wie heute. Um weiterhin Aufklärungsarbeit darüber zu leisten und die Gen Z anzusprechen, hat Edeka nun ein eigenes Youtube-Format gestartet, das von Cedric Engels - alias Dr. Whatson - moderiert wird. Und darin soll es nicht nur um harte Fakten, sondern auch um praktische Lösungsansätze gehen.
von Margaux Adam Dienstag, 20. September 2022
Alle Artikel dieses Specials
X
"What the Fact?!" - lautet der Name des neuen Formats, das ab dem 23. September jeweils im Zwei-Wochen-Takt mit einer von insgesamt sechs Folgen auf Youtube zu sehen sein wird. Dafür hat man sich als Moderator mit dem Youtuber Cedric Engels einen Wissenschaftsinfluencer ins Boot geholt, der seinen 267.000 Abonnentinnen und Abonnenten regelmäßig spannende Einblicke in die Themenbereiche Wissenschaft, Physik, Philosophie, Technik und Zukunft gibt. Engels ist mit seinem Kanal "Dr. Whatson" seit 2015 auf Youtube aktiv.

Einen ersten Trailer zum neuen Wissenschafts-Format hat Edeka auch schon veröffentlicht. Dieser teasert an, wo man mit den kurzen Erklärvideos hin will: Auf humorige Weise soll darin faktenbasiertes Wissen rund um Nachhaltigkeit und die damit verbundenen Themen Lebensmittelwertschätzung, Recycling, Wasserknappheit, soziales Engagement, Klima und Artenvielfalt geteilt werden. Dabei werden Fragen beantwortet wie "Warum sichert Chaos unter Pflanzen unser Essen?" oder "Wieso schützen krumme Gurken knappe Ressourcen und das Klima?".

Die Optik sowie Inhalte des Formats sind dabei passgenau auf die Bedürfnisse der jüngeren Generation zugeschnitten und aufbereitet. Laut Edeka will man damit "vor allem jüngere Konsument:innen" dazu motivieren, "sich mit Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen und selbst aktiv zu werden." Auch die Relevanz dieser Themen will der Einzelhändler damit betonen.

Um möglichst breit für das neue Format zu trommeln, greift Edeka gleich auf mehrere On- und Offline-Werbemaßnahmen auf Facebook, Instagram, der Edeka-App, im Newsletter sowie im unternehmenseigenen Magazin "Mit Liebe" zurück. Eine eigens dafür eingerichtete Landingpage informiert im Anschluss nochmal über alle Maßnahmen und Projekte zum Thema Nachhaltigkeit. mad
    stats