Werbung und Emissionen

Werbungtreibende bemühen sich um die Reduktion von CO2

   Artikel anhören
Mastercard wirbt offen für sein Engagement in Sachen Klimaschutz.
© Mastercard
Mastercard wirbt offen für sein Engagement in Sachen Klimaschutz.
Bei Volkswagen, Nestlé, DHL und der Post soll es 2050 so weit sein. Amazon will es 2040 geschafft haben und Procter & Gamble arbeitet auf 2030 bis 2040 hin: Klimaneutralität lautet ihr aller Ziel. Andere wie Bosch, Barmenia Versicherungen oder die KfW-Bankengruppe haben das bereits geschafft. Und wieder andere wie Aldi Süd schreiben den Begriff "erster klimaneutraler Lebensmitteleinzelhändler" auf Werbemittel und müssen sich dafür mit einer Unterlassungsklage der Wettbewerbszentrale auseinandersetzen.

Klimaneutral zu sein oder es werden zu wollen, birgt ungezählte Schwierigkeiten. Im Fall von Aldi Süd geht es um den Vorwurf, dass der Begriff klimaneutral "irreführend" eingesetzt wird, da der Eindruck entstünde, die Klimaneut

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats