Werbeoffensive

Vodafone beerdigt die Marke Unitymedia und attackiert die Telekom

   Artikel anhören
Aus Unitymedia wird Vodafone
© Vodafone
Aus Unitymedia wird Vodafone
Ende Juli 2019 nickten die EU-Wettbewerbshüter die Übernahme von Unitymedia durch Vodafone ab. Jetzt verschwindet der Name des Kabelnetzbetreibers endgültig in der Versenkung. "Wir stellen die Marke Unitymedia zum heutigen Montag ein“, erklärt Gregor Gründgens, Director Brand Marketing bei Vodafone, im Gespräch mit HORIZONT+. Den Umstand, dass Vodafone sein auf Glasfaser und TV-Kabel basierendes Gigabit-Netz nun bundesweit anbieten kann, feiert der Konzern mit einer breit angelegten Werbeoffensive. HORIZONT+ präsentiert die Kampagne vorab.

Kunden von Unitymedia werden sich beim Öffnen der nächsten Monatsrechnung oder beim Besuch ihrer Unitymedia-Filiale wahrscheinlich verwundert die Augen reiben.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats