Was kommt nach dem iPhone?

Diese Baustellen hinterlässt Angela Ahrendts bei Apple

Scheidende Managerin: Angela Ahrendts (rechts) mit Model Karlie Kloss in einem Apple-Store
© Apple
Scheidende Managerin: Angela Ahrendts (rechts) mit Model Karlie Kloss in einem Apple-Store
Hochbezahlt, preisgekrönt und allseits beliebt – wenige Apple-Manager haben ein besseres Standing als Angela Ahrendts. Und doch ist der Ausstieg der bisherigen Senior Vice President Retail und Online Stores ein Alarmsignal. Denn Ahrendts war 2014 geholt worden, als CEO Tim Cook die Marke fit für die Zeit nach dem iPhone-Hype machen wollte. Fünf Jahre später ist dieses Problem immer noch nicht gelöst. Wie groß die  Herausforderungen sind, darüber hat HORIZONT+ mit Annette Zimmermann, Vice President & IT-Analystin bei Gartner Deutschland, gesprochen.

Die Job-Description von Ahrendts mag in der digitalen Welt von Apple vergleichsweise banal klingen, doch das täuscht. Die ehemalige Burberry-Chefin ist noch bis April für 75.000 Mitarbeiter und damit deutlich mehr als die Hälfte der Gesamtbelegschaft von Apple verantwortlich. 2018 bezog sie dafür ein Gehalt 26,5 Millionen US-Dollar, Apples CEO Tim Cook verdiente "nur" 15,6 Millionen. Tatsächlich beruht dieses Gehalt auch auf der besonderen Aufgabe, die Ahrendts für Cook lösen sollte.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats