Warc Global Ad Trends

Digitaler Werbemarkt wächst zum ersten Mal seit Dotcom-Crash nicht mehr

   Artikel anhören
Der globale Werbemarkt schrumpft laut Warc-Analyse um 10,2 Prozent oder - in absoluten Zahlen - um 63 Milliarden auf 557 Milliarden US-Dollar.
© imago images / blickwinkel
Der globale Werbemarkt schrumpft laut Warc-Analyse um 10,2 Prozent oder - in absoluten Zahlen - um 63 Milliarden auf 557 Milliarden US-Dollar.
Dass das Coronajahr 2020 auch für die Werbeindustrie schlimm wird, steht schon lange fest. Wie schlimm genau, hat das Marktforschungsinstitut Warc noch einmal näher untersucht. Das Ergebnis: Der globale Werbemarkt schrumpft um 10,2 Prozent oder - in absoluten Zahlen - um 63 Milliarden auf 557 Milliarden US-Dollar. Die Auswertung erfolgte auf Basis von Daten aus insgesamt 100 Ländern.
Mit der aktuellen Zahl korrigiert Warc seine Prognose aus dem Mai nach unten.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats