"Vorsprung durch Freiraum"

Mit diesem bildgewaltigen Manifest feiern Audi und Kolle Rebbe die Freiheit

   Artikel anhören
Audi und Kolle Rebbe verlangen dem Zuschauer mit dem neuen Markenfilm vieles ab
© Audi
Audi und Kolle Rebbe verlangen dem Zuschauer mit dem neuen Markenfilm vieles ab
Kaum eine andere Automarke wird so stark mit ihrem Claim assoziiert wie Audi. Seit vielen Jahren richtet der Ingolstädter Premiumhersteller seine Marketingaktivitäten konsequent an dem Credo "Vorsprung durch Technik" aus. Doch jetzt sieht Audi offenbar den Zeitpunkt für eine zumindest zeitweise Anpassung gekommen. In der neuen Kampagne von Kolle Rebbe lädt der Autobauer den Claim unter dem Motto "Vorsprung durch Freiraum" neu auf. Das Ergebnis ist ein bildgewaltiger Film über die Bedeutung von Freiheit im Leben der Menschen.
Die Mobilität der Zukunft wird bei nahezu allen bedeutenden Autobauern mehr und mehr zu dem zentralen Thema in der Markenkommunikation - so auch bei Audi. Und auf diesem Weg in die neue automobile Ära wollen die Ingolstädter gemeinsam mit Kolle Rebbe jetzt einen besonders großen Schritt gehen. Jedenfalls kommt der von 27km und Regisseur Vincent Urban herausragend produzierte 75-Sekünder mit dem Titel "Freiheit" ziemlich pathetisch und monumental daher.


Im Zentrum des düsteren und von dramatischen Streicherklängen begleiteten Vignettenfilms stehen mehrere Menschen, um die herum das übergeordnete Thema auf sehr abstrakte Weise inszeniert wird. Judokämpfer, Tänzer, Künstler und Kellnerinnen sind genauso zu sehen, wie gefangene Wölfe, dunkle Wolken und ausbrechende Vulkane. Die Botschaft von Audi zu der für den Zuschauer zunächst schwer fassbaren, bildgewaltigen Collage: "Der Drang nach Freiheit liegt in unseren Genen. Deshalb bauen wir keine Autos. Wir bauen Freiräume." Ganz am Ende steht der Audi-Claim in seiner bekannten Form: "Vorsprung durch Technik."

Mit dem Film will Audi die verheißungsvolle Mobilität der Zukunft für die Zielgruppe ankündigen. Im Fokus steht dabei der persönliche Freiraum, den die Menschen infolge der Digitalisierung, Elektrifizierung und der Anwendung von KI in den Autos erleben werden und der so einen großen Teil zu ihrer Selbstverwirklichung beitragen soll. Audi verknüpft diese Kernidee innerhalb der integrierten Kampagne mit einem veränderten Markenversprechen. Und das lautet: Innovationen schaffen individuellen Freiraum. Und intuitive Technologien, digitale Vernetzung und alternative Mobilitätsformen schaffen Vereinfachung. Das bedeutet auch, dass nicht das Auto selbst, sondern die Erlebnisse in und rund um das Auto ein Statussymbol der Zukunft sein werden. "Die Auseinandersetzung mit dem Thema 'Vorsprung durch Freiraum' war für uns extrem spannend. Wenn man darüber hinaus noch alle kreativen Freiheiten für dessen Inszenierung bekommt, dann ist das schon etwas sehr, sehr Besonderes", sagt Stefan Wübbe, Geschäftsführer Kreation bei Kolle Rebbe zur Kampagne.


Der Film kommt national und international vor allem in den Digitalkanälen, in Online-Medien sowie auf markeninternen Veranstaltungen zum Einsatz. Auf Agenturseite zeichnen Jörg Dittmann (CD Art), Oliver Ramm (Bodenleitung Text), Sandra Vetter (Beratung) sowie Christopher Tychsen (Producer) verantwortlich. Die Musik kommt von 2wei Musictt
stats