Vor Landtagswahlen in Sachsen

So werben CleverShuttle und Heimat gegen Rechts

CleverShuttle macht Wahlkampf
© CleverShuttle
CleverShuttle macht Wahlkampf
Am Sonntag wählen die Sachsen einen neuen Landtag. Glaubt man den aktuellen Prognosen, dann wird die AfD mit 25 Prozent der Stimmen knapp hinter der CDU zweitstärkste Kraft. CleverShuttle nutzt den Wahlkampf der Parteien nun für Werbung in eigener Sache - und setzt zwei Tage vor dem Urnengang auch ein Zeichen gegen Rechts.
"Wie grün wählen. Auch wenn manche braun denken", lautet der Spruch auf dem mobilen Plakat, mit dem der RidePooling-Fahrdienst heute durch Leipzig fuhr. Das "braun denken" ist als Anspielung an die Botschaften rechtspopulistischer Parteien gedacht. Daher machte das CleverShuttle-Team mit seinen mobilen Plakaten auch vor Wahlplakaten von Parteien wie der AfD Halt - und offenbar bevorzugt vor solchen, die auch in puncto Orthografie zu wünschen übrig lassen (siehe AfD-Plakat im Bild oben).


Mit der Aktion will CleverShuttle zum einen eine politische Haltung kommunizieren. "Heute ist es wichtiger denn je, sich als Marke zu positionieren. CleverShuttle steht für Inklusion. Wir ermöglichen modernen und komfortablen Transport für alle Menschen, ungeachtet ihrer Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer Sexualität oder ihres Geldbeutels. Akute globale Probleme wie der Klimawandel können nur gemeinsam gelöst werden. Hetze hilft da keinem weiter", sagt Mitgründer Bruno Ginnuth. 

Zum anderen will das Unternehmen natürlich auch bekannt werden und sich als umweltfreundlichere Alternative zu Auto und öffentlichem Nahverkehr positionieren. Die Botschaft des Unternehmens, die auch schon im Claim "Pay Less. Move Green" steckt: Die mit Elektro- oder Wasserstoffantrieb ausgestatteten Fahrzeuge von CleverShuttle stoßen nicht nur weniger Abgase aus und sorgen zudem für weniger Verkehr auf den Straßen. Durch einen Algorithmus, der Fahrgäste mit einem ähnlichen Ziel in einem Shuttle sammelt, sollen Kunden außerdem bis zu 50 Prozent günstiger wegkommen als bei einer Taxi-Fahrt.


Unterstützt wurde CleverShuttle bei der Werbeaktion von Heimat in Berlin. Die Kreativagentur hat sich im Pitch des Unternehmens gegen vier weitere Agenturen durchgesetzt und wird nun eine größere Kampagne für CleverShuttle entwickeln. Der Startschuss soll im Oktober fallen. 

CleverShuttle, das 2014 gegründet wurde und heute mehrheitlich der Deutschen Bahn gehört, operiert neben Leipzig noch in Dresden, Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt am Main und Kiel. Deutschlandweit nutzen laut Unternehmensangaben monatlich rund 300.000 Personen den Service, der per App buchbar ist. mas
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats