Volker fragt

Stellt die Dmexco die Facebook-Frage, Dominik Matyka?

   Artikel anhören
Fordert Haltung von den CEOs: Dmexco-Chef Dominik Matyka
© Dmexco
Fordert Haltung von den CEOs: Dmexco-Chef Dominik Matyka
Große Pläne hatte Chief Advisor Dominik Matyka mit der Dmexco 2020. Dann kam Corona – und Matykas Fertigkeiten als Ideengeber, Antreiber und Netzwerker sind seitdem gefragter denn je. In #Volkerfragt unterhält er sich mit HORIZONT-Chefredakteur Volker Schütz über die neue, ganz andere Dmexco, warum der Facebook-Boykott von Unternehmen richtig ist, und wie Dmexco @home Networking auf eine neue Stufe heben will.
"Attitude matters", Haltung zählt. So lautet das Motto Dmexco in diesem Jahr. Haltung zeigt auch Dominik Matyka:  "Wenn es einen Nachdruck aus der Werbewirtschaft braucht, um initial die Weichen zu stellen die notwendig sind, um in einer offenen, demokratischen und liberalen Gesellschaft fair miteinander umzugehen, dann ist das wohl nötig," sagt der Chief Advisor im #Volkerfragt-Gespräch.
Dabei geht es nicht nur um die Facebook-Frage. Sondern auch darum, was Besucher, Aussteller, Speaker und Sponsoren erwartet. Matyka verspricht: "Wir stellen Networking auf eine neue Stufe."


In "Volker fragt" diskutiert HORIZONT-Chefredakteur Volker Schütz, wie sich das Marketing- und Medienbusiness durch die Corona-Krise  verändert - spontan, aktuell und bestimmt nicht glatt gebügelt. Die Gespräche können als Video-Datei angeschaut oder als Podcast werden. Bisher erschienen:
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats