Unilever-Mediachef Arne Kirchem

"Natürlich haben deutsche Allianzen eine Chance gegen US-Plattformen"

Unilever-Manager Arne Kirchem
© Mara Monetti
Unilever-Manager Arne Kirchem
Können die deutschen Vermarkter im digitalen Werbemarkt noch irgendetwas ausrichten gegen Google, Facebook und Co - oder ist das Spiel im Grunde gelaufen? Im Interview mit HORIZONT Online macht der Unilever-Manager Arne Kircherm den deutschen Playern Hoffnung - allerdings nur dann, wenn sie jetzt möglichst schnell ihre Hausaufgaben erledigen und schlagkräftige Allianzen schmieden.

Als Mediachef des Konsumgüterriesens Unilever und Vorstandsmitglied des Kundenverbands OMW zählt Arne Kirchem zu den wichtigen Stimmen im deutschen Werbebusiness. Im Interview mit Horizont Online nimmt der Stellung zu aktuellen Themen: die Rolle der Mediaagenturen, warum Amazon im Werbegeschäft weiter rasant wachsen wird und wie es bei der OWM nach dem Abschied von Tina Beuchler im Mai weitergeht.

Herr Kirchem, wie massiv ist der Trend bei großen Werbungtreibenden, Funktionen, die bisher Agenturen erledigt haben, ins eigene Haus zu holen? Das Marketing ist immer stärker datengetrieben, das beschleunigt sicher den Trend zum Insourcing.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats