+Trotz Ukraine-Krieg

Zenith hält an Wachstumsprognose für deutschen Werbemarkt fest

   Artikel anhören
Der Werbemarkt soll auch 2022 wachsen
© Gerd Altmann auf Pixabay
Der Werbemarkt soll auch 2022 wachsen
Schon das kürzlich von Nielsen für den April gemeldete Wachstum der Werbeinvestitionen war ein solides Zeichen dafür, dass sich die Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf die hiesige Werbekonjunktur bislang in Grenzen halten. Jetzt sendet auch Zenith eine beruhigende Botschaft an die deutsche Werbeindustrie. Die Mediaagenturgruppe aus dem Hause Publicis rechnet nicht damit, dass der Werbemotor hierzulande ins Stottern gerät. 

Unter dem Strich fällt auch die Zenith-Prognose für den globalen Werbemarkt positiv aus. So rechnet das Medianetwork damit, dass die weltweiten Werbeinvestitionen in diesem Jahr unter anderem dank der Olympischen Winterspiele, der Z

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats