Thomas Beermann

Ehemaliger Europachef von Car2Go schließt sich E-Scooter-Startup Unu an

   Artikel anhören
Vom Konzern zum Start-up: Thomas Beermann
© Unu
Vom Konzern zum Start-up: Thomas Beermann
Bis Ende 2018 war Thomas Beermann noch Europa-CEO bei dem Mobilitätsdienstleister Car2Go. Nun schließt er sich einem jungen, aufstrebenden Unternehmen aus der E-Scooter-Branche an: Beermann wird Chief Commercial Officer bei Unu. Das Berliner Start-up stellt einen eigenen vollständig vernetzten E-Motorroller her.
Beermanns Aufgabe bei dem 2013 von Pascal Blum (CEO) und Mathieu Caudal (COO) gegründeten Unternehmen: Der erfahrene Manager soll die Steuerung der länderspezifischen Märkte sowie aller Marketing- und Service-Units übernehmen. Unu steht kurz vor dem Launch einer neuen Generation von E-Rollern. Laut t3n sollen die ersten Modelle ab Oktober 2020 ausgeliefert werden.


Nachdem er sechs Jahre lang bei Car2Go tätig war, half Beermann zuletzt als COO beim Aufbau von Volkswagens Carsharing-Tochter WeShare mit. Seinen Wechsel ins Start-up-Business beschreibt er mit folgenden Worten: "Nachhaltigkeit wird die Zukunft der Mobilität bestimmen. Nach mehr als 20 Jahren in dieser Branche kann ich sagen, dass ich sofort absolut überzeugt von dem neuen Fahrzeug und der Vision der beiden jungen Gründer war. Pascal und Mathieu haben mit ihrem Unternehmen noch viele große Meilensteine vor sich. Ich möchte unu und meine Teams in den verschiedenen europäischen Märkten mit neuen Perspektiven auf dem Weg zu einer nachhaltigeren urbanen Mobilität unterstützen." Bei Unu stößt Beermann zu dem Team aus den beiden Gründern sowie Chief Design Officer Mukund Gopalakrishna und Chief Financial Officer Ceylan Gleißner. Ebenfalls neu an Bord ist Paul Hopton. Als Chief Technology Officer soll er die Führung von Unus Technologie Strategie übernehmen und die verschiedenen Tech-Teams im Unternehmen leiten.

"Wir freuen uns sehr, dass Thomas und Paul gerade zu diesem wichtigen Zeitpunkt Teil des Unu Teams werden, an dem wir mit der Produktion und dem Markt-Rollout unserer neuen Produktgeneration starten", so CEO Blum. "Das ist ein Meilenstein für Unu und der ideale Zeitpunkt für unser neues Führungsteam, sicherzustellen, dass unser Produkt und Team bereit sind für eine erfolgreiche Wachstumsphase. Da wir die zweite Produktgeneration kontinuierlich erweitern wollen, mit einer eigenen App und neuen Smart Features, freuen wir uns besonders, dass wir von den langjährigen und diversen Erfahrungen profitieren können, die beide aus den Bereichen Tech und Mobility mitbringen." ire
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats