Tag der Toleranz

Mit diesem berührenden Video bekennt sich Rewe zu Vielfalt und Toleranz

Rewe zeigt zum Tag der Toleranz wiwe die unterschiedlichen Nationen beim Händler zusammenarbeiten
© Rewe
Rewe zeigt zum Tag der Toleranz wiwe die unterschiedlichen Nationen beim Händler zusammenarbeiten
Deutschland ein Land des zunehmenden Ausländerhasses? Von wegen! In einem berührenden Video zum heutigen "Internationalen Tag der Toleranz" zeigt Rewe, wie respektvolles Miteinander im Arbeitsalltag funktioniert. Mit dem Video zu dem Unesco-Event setzt Rewe seinen 254.000 Mitarbeitern aus 140 Nationen ein ganz besonderes Denkmal.

Das Video selbst ist bewusst ohne große Effekte oder eine besondere Inszenierung gedreht. Es zeigt einfach nur Rewe-Mitarbeiter aus so unterschiedlichen Ländern wie Irak, Polen, Ungarn und Eritrea, die teilweise ohne große Sprachkenntnisse einen Job bei dem Lebensmittelhändler angenommen und sich erfolgreich integriert haben.


Es ist gerade durch sein mangelndes Spektakel ein sehenswertes Video: Das Publikum erlebt hier eine Realität, die wenig mit den politischen Diskussionen aus den aktuellen Nachrichten zu tun hat. Menschen aus fremden Ländern wurden in Deutschland offen empfangen und haben sich hier eine neue Heimat aufgebaut.

Rewe setzt sich für ein friedliches Miteinander ein
© Rewe
Rewe setzt sich für ein friedliches Miteinander ein
Rewe rundet mit dem Video eine Spendenaktion ab, bei der der Kölner Lebensmittelhändler über eine Sonderedition der "Erdnuss Chocs" seiner Handelsmarke Ja mit der Aufschrift "Ja zu Vielfalt & Toleranz" für das Thema warb. Mit dem Kauf des 1,95 Euro teuren Produkts spenden die Kunden automatisch 40 Cent an die Organisation "Über den Tellerrand", die sich für die Integration und die soziale Teilhabe von Menschen mit Fluchterfahrung einsetzt. Bis Aktionsende will Rewe mehr als 100.000 Euro an die Organisation übergeben.


Das Thema Integration und Miteinander der Kulturen ist für Rewe auch als Arbeitgeber ein strategisches Thema. Denn der Einzelhandel hat einen besonders hohen Bedarf an Mitarbeitern und ist darauf angewiesen, auch Mitarbeiter ohne deutsche Staatsbürgerschaft in seine Belegschaft zu integrieren. Eine klare Positionierung beim Thema Toleranz macht Rewe damit auch als Arbeitgeber attraktiver. cam

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats