Super Bowl

Audi läuft wieder beim NFL-Finale auf

Audi kehrt zum Super Bowl zurück und feiert die Elektromobilität
© Audi USA
Audi kehrt zum Super Bowl zurück und feiert die Elektromobilität
Audi kehrt zum Super Bowl zurück. Der Premiumhersteller wird im zweiten Viertel des NFL-Finales mit einem Sport das Thema Elektromobilität mit den neuen E-Tron-Modellen promoten. Audi ist zum zehnten Mal beim dem Mega-Event präsent.
Audi hat in den USA derzeit keinen Lauf. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen einen Rückgang beim Absatz um 1,4 Prozent auf rund 223.000 Autos hinnehmen müssen, wie das Unternehmen in der Nacht zum Freitag mitteilte.


Doch die Ingolstädter wollen raus aus der Defensive und erhöhen im US-Markt folglich den Druck. Audi will im Februar zum zehnten Mal die große Bühne des Super Bowls nutzen, um seine Elektro-Offensive zu promoten. Das kündigte der Hersteller keine 24 Stunden nach der Jahresbilanz in der Nacht zum Samstag an.

Im Mittelpunkt steht dabei der Audi E-Tron, genau jener vollelektrische Luxus-SUV, der Tesla Paroli bieten soll und vermutlich auch kann, wie Experten meinen. Im zweiten Viertel wird der 60-Sekünder laufen. "Wir kehren zur größten Werbebühne zurück, um Amerika wissen zu lassen, dass Elektro Audi wird", erklärte in der Nacht zum Samstag Loren Angelo, Vice President Marketing bei Audi of America.
Bereits im vergangenen Herbst, im September, hatte Audi den e-Tron während der Verleihung der Emmy-Awards unter dem Motto "Electric has gone Audi" in einer TV-Kampagne promotet. Danach folgte Ende November das Audi E-Tron GT Concept auf der LA Auto Show. "Das große Spiel ist eine perfekte Plattform, um die Dynamik fortzusetzen", so Angelo weiter. Wie der Spot aussehen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Fakt ist aber, dass der Werbeplatz rund 10 Millionen US-Dollar kosten wird und die Kreation wieder Venables Bell & Partners mit Sitz in San Francisco verantwortet.


Und das legt die Erwartungen hoch. 2016 beispielsweise zählte "The Commander"  - die Geschichte eines alt gewordenen Astronauten, der noch einmal das Gefühl erleben möchte, in einer Rakete zu sitzen - zu den großen Highlights der weltgrößten Werbebühne. 2013 konnten die Online-Zuschauer des Super Bowls das Ende von "Prom" mitbestimmen. Nach Hyundai, Kia, Mercedes-Benz und Toyota ist Audi bislang die fünfte Automarke, die den Super Bowl als Bühne nutzen will. mir
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats