Channel

Die Deutsche Post hat ihren Markenauftritt überarbeitet
Deutsche Post
Strichpunkt

Das ist der neue Markenauftritt der Deutschen Post

Die Deutsche Post hat ihren Markenauftritt überarbeitet
Die Deutsche Post frischt ihr Corporate Design auf. Im Mittelpunkt des neuen Markenauftritts, der von der Design- und Branding-Agentur Strichpunkt entwickelt wurde, steht die Anwendbarkeit des Logos über alle Medien und Touchpoints hinweg. Das ikonische Posthorn wird dabei noch wichtiger.
von Tim Theobald Dienstag, 28. September 2021
Alle Artikel
X
Mit dem überarbeiteten Corporate Design soll Strichpunkt der Deutschen Post den Weg in die digitale Zukunft ebnen. Dazu hat die Agentur den Look der Traditionsmarke für den Einsatz in sämtlichen Medien plakativer, aufgeräumter und moderner gestaltet. Für Lebendigkeit sollen zudem der neue Umgang mit Typografie, ein einheitliches, flexibles Layout-Prinzip sowie einprägende Extras wie Illustrationen oder Piktogramme sorgen. Zudem soll die Headline-Schrift Delivery Bold den visuellen Bezug zu den Designs der DPDHL Group und DHL schaffen.

Im Gesamtlayout spielen das ikonische Postgelb und das Posthorn weiter eine ganz entscheidende und differenzierende Rolle. Das dynamische Layout-Prinzip macht die wesentlichen markenprägenden Elemente dabei reduziert und flexibel auf alle Formate und Medien anwendbar.

Des Weiteren hat Strichpunkt die Personen-Illustrationen auf den Post-Kanälen überarbeitet. Diese sollen die Formensprache der etablierten Piktogramme nun besser aufgreifen und für ein stimmiges, einheitliches und modernes Gesamtbild sorgen. Durch die neue Zusatzfarbe Mint sollen zudem im Bereich der Illustrationen und Infografiken zusätzlich Akzente gesetzt werden.
Das ikonische Postgelb und das Posthorn stehen auch beim neuen Look weiter im Fokus
© Deutsche Post
Das ikonische Postgelb und das Posthorn stehen auch beim neuen Look weiter im Fokus
Ein weiteres zentrales Element des neuen Auftritts ist der Deutsche Post Brand Hub. In dem digitalen Markenportal hält das Unternehmen für Mitarbeiter zahlreiche Templates wie überarbeitete PowerPoint-Vorlagen, eine neue Sketch UI Library, übergreifende UI-Richtlinien (etwa für Websites, Apps und Themen wie Barrierefreiheit), Templates zur Kommunikation in Filialen oder die Guidelines zur Erstellung von Social-Media-Posts bereit. In einem nächsten Schritt sollen auch Toolkits zur intuitiven Erstellung von Bewegtbild-Medien und Social-Media-Posts entwickelt und in den Brand Hub integriert werden.

Bis Ende 2022 wird Strichpunkt außerdem ein AI-basiertes Tool entwickeln, das alle Deutsche-Post-Mitarbeiter befähigt, ganz einfach und intuitiv hochwertige Layouts "on Brand" zu erstellen. So soll neben Qualität, Effizienz und der Unabhängigkeit von Agenturen auch ein konsistenter Markenauftritt über alle Kanäle erreicht werden. 

"Es war an der Zeit für eine Modernisierung unseres Auftritts, um unseren Kund:innen über alle Touchpoints hinweg ein konsistentes Markenerlebnis zu bieten", sagt Andreas Scherfke, Group Brand Marketing bei der Deutschen Post. "Mit dem Brand-Refresh bleiben wir analog sowie digital unverkennbar und sind damit bestens für die Zukunft aufgestellt." tt
  1. Robert Schaefer
    Erstellt 28. September 2021 21:01 | Permanent-Link

    Von einem „neuen Markenauftritt“ zu sprechen, erscheint angesichts der homöopathischen Veränderungen etwas hoch gegriffen. Für eine Traditionsmarke, die leider nur noch wenig Präsenz in der öffentlichen Wahrnehmung hat, ist diese kleine visuelle Evolution dennoch ein passender Schritt.

  2. Toby O. Rink
    Erstellt 29. September 2021 09:02 | Permanent-Link

    Nun ja, da muss ich meinem Vorredner leider Recht geben. »Gefühlt« ist es und bleibt die Wirkung der Marke ohne viel Veränderung.

  3. Dr. Per-Johan Horgby
    Erstellt 29. September 2021 14:06 | Permanent-Link

    Sieht absolut gut und stimmig aus. Glückwunsch!

stats