+ Strategiepapier

Wie der DFB die Reichweite von Frauenfußball verdoppeln will

Nicht nur sportlich, auch auf der Vermarktungsseite hat sich der DFB bis 2027 viel vorgenommen.
DFB
Nicht nur sportlich, auch auf der Vermarktungsseite hat sich der DFB bis 2027 viel vorgenommen.

Die Uefa-Fußballeuropameisterschaft der Frauen ist in vollem Gange und verzeichnet so viel Interesse wie nie zuvor. Anlass genug für den Deutschen Fußballbund (DFB), ein Strategiepapier vorzustellen, dessen Entwicklung schon deutlich früher begonnen hat. Der Inhalt: Wie der DFB bis 2027 sowohl sportlich als auch aus Vermarktungssicht zu Erfolgen kommt.

Die Fußballnationalspielerin Lina Magull fordert einen Mindestlohn für alle Spielerinnen in der ersten und zweiten Liga; Werbungtreibende w

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
das HORIZONT Newsletterpaket.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats