Storyclash Global Brands Ranking

Netflix ist im März das Maß aller Dinge in den sozialen Netzwerken

Netflix landet im ersten Global-Brands-Ranking von Storyclash an der Spitze - vor der WWE und der Premier League
© Storyclash
Netflix landet im ersten Global-Brands-Ranking von Storyclash an der Spitze - vor der WWE und der Premier League
Netflix hat einen kometenhaften Aufstieg hinter sich. Dank seiner vielen großartigen Serien und Eigenproduktionen hat es der Streamingdienst zu einer globalen Lovebrand gebracht. Und dieses Standing wirkt sich auch auf die Social-Media-Wucht der Marke aus. In dem neuen Global-Brands-Ranking von Storyclash, das die Social-Media-Experten ab sofort monatlich erheben und HORIZONT Online exklusiv veröffentlicht, steht Netflix an der Spitze. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der weltweit größte Wrestling-Veranstalter WWE und die englische Premier League.
Über 53 Millionen Interaktionen in den sozialen Netzwerken - also Likes, Shares, Kommentare und Reaktionen - verbuchte Netflix allein im März 2019. Das waren noch mal satte 23 Prozent mehr als im Vormonat. Zur Verdeutlichung der Power, die Netflix mithilfe seiner Posts auf Facebook, Instagram und Co entfaltet: Acht der zehn erfolgreichsten Markenposts im März stammen von Netflix USA (siehe Ranking unten). Am erfolgreichsten war im vergangenen Monat der Instagram-Post zum Tod von US-Schauspieler Luke Perry mit über 1,3 Millionen Interaktionen.


Die WWE landet mit knapp 51,6 Millionen Interaktionen auf dem zweiten Platz. Der erfolgreichste Post der Marke war ein Instagram-Clip zum Abschied des Wrestling-Trios The Stable, der mehr als 666.000 Interaktionen einsammelte. Die erste englische Fußball-Liga Premier League rangiert mit mehr als 40,6 Millionen Interaktionen schon deutlich hinter den beiden Top-Marken auf Platz drei.

Das Ranking
Das Global Brands Ranking von Storyclash berücksichtigt die Social-Media-Präsenz von Marken aus der ganzen Welt. Ausgewertet werden alle Interaktionen der Posts eines Monats - also Likes, Shares, Reaktionen und Kommentare in den sozialen Netzwerken Facebook, Instagram, Twitter und Youtube.
Die Plätze vier bis sieben werden mit Mercedes-Benz, BMW, Porsche und Ferrari von Premium-Automarken belegt, die es besonders gut verstehen, ihre Fans in den Social-Media-Kanälen zu aktivieren. Dazu liegt der Ingolstädter Hersteller Audi auf Rang zehn. Komplettiert werden die Top 10 im März von Starbucks (8.) und Chanel (9.). tt 

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats