Stefan Heinrich

TikToks globaler Marketingchef nimmt seinen Hut

Stefan Heinrich kehrt TikTok den Rücken
© TikTok
Stefan Heinrich kehrt TikTok den Rücken
TikToks globaler Marketingchef Stefan Heinrich nimmt seinen Hut. Wie er auf Linkedin bekannt gibt, wechselt der Deutsche zu der Video-App Cameo, mit der sich Nutzer persönliche Botschaften ihrer Lieblingsstars kaufen können. Heinrich übernimmt bei dem Unternehmen den Posten des CMO.
Heinrich war bis zuletzt Global Head of Marketing von TikTok. Der Deutsche lebt und arbeitet seit fünf Jahren in den USA. Bevor er im Januar 2017 zur TikTok-Vorgängerplattform Musical.ly nach Los Angeles wechselte, war er Global Product Marketing Lead bei Youtube. Davor arbeitete er in Wien und Dublin für Google. In Deutschland war er unter anderem als Community Manager und Digital Project Manager für die Agenturen Ogilvy und Scholz & Volkmer tätig.


Bei seiner neuen Station Cameo soll er nun das Marketing verantworten. 
Die App gibt es seit Februar 2017 und kommt aus Amerika. Nutzer können sich dort individuelle Video-Botschaften von Prominenten erkaufen. Medienberichten zufolge kostet ein Grußvideo von Rapper Soulja Boy 100 Dollar - das ehemalige NSYNC Mitglied Lance Bass dreht für 150 Dollar und "OC California"-Star Mischa Barton gratuliert für 75 Dollar. Die Preise legen die Promis selbst fest. ron


stats