Star-Designer

Aldi gewinnt Wolfgang Joop für Interior-Kollektion

Wolfgang Joop will Aldi-Kunden glücklich machen
© Aldi
Wolfgang Joop will Aldi-Kunden glücklich machen
Mit der Designermöbel-Kollektion von Eva Brenner unternahm Aldi im Herbst vergangenen Jahres erste Gehversuche im Jagdgebiet von Ikea, Mömax und Co. Der gemeinsam mit der RTL-2-Moderatorin gestartete Testballon ist offenbar höher geflogen als erwartet. Denn der Discounter scheint Gefallen am Geschäft mit Einrichtungsgegenständen gefunden zu haben. Mit Wolfgang Joop hat Aldi jetzt einen echten Promi-Designer für sein junges Geschäft mit Wohnaccessoires verpflichtet.

Wie bei der Kollektion von Einrichtungsexpertin Eva Brenner ist die Zusammenarbeit mit Wolfgang Joop bundesweit angelegt. Ab dem 14. Februar sind die Heimtextilien und Wohnaccessoires aus der Kollektion "Casa Deco designed by Wolfgang Joop" bei Aldi Nord und Aldi Süd erhältlich.



Das Angebot reicht von edlen Tabletts, Schalen, Windlichtern und Flauschdecken über Wendepailetten- und Samtkissen bis hin zu Jacquard-Bettwäsche und -Kissenbezügen.

Casa Deco: Diese Heimtextilien und Wohnaccessoires designt Wolfgang Joop für Aldi


Für die edlen Stücke müssen Kunden deutlich weniger hinblättern als man bei dem Namen Wolfgang Joop denken würde. Die Preise gehen bei 7,99 Euro (für Tischläufer) los, das teuerste Produkt, die Jacquard-Bettwäsche, kostet 29,99 Euro. 


Mit seiner Aldi-Kollektion verfolgt Joop - mal wieder - große Ziele. "Die Kunst stellt Fragen, das Design gibt Antworten", sagt der Designer großspurig. Glaubt man dem gebürtigen Potsdamer, dann werden die Aldi-Kunden den Kauf der "Casa Deco"-Produkte nicht bereuen. "Lässt man gutes Design in seinen Alltag, erhält man im Gegenzug ein intimes Zuhause-Gefühl", verspricht Joop. 

Den Launch der Kollektion nimmt Aldi erneut zum Anlass für eine Werbeoffensive. Der Verkaufsstart Mitte Februar wird unter anderem mit TV-Spots flankiert, die Ogilvy entwickelt hat. Zudem kommen Hörfunkspots (Agentur: Oliver Voss) zum Einsatz. Flankiert wird die TV-und Radio-Offensive mit Printanzeigen und PoS-Aktionen (Agentur: Adcetera) sowie Online-Werbemitteln. Letztere hat Aldi inhouse entwickelt. 

Es ist nicht das erste Mal, dass Aldi Produkte mit dem Joop-Absender in seine Regale legt.  Bereits im Jahr 2016 hatte der Discounter Jette Joop für eine Kooperation gewonnen. Damals entwarf die Tochter von Wolfgang Joop Designerklamotten für den Wühltisch. Die Aktion galt als großer Erfolg - und war der Beginn eines wahren Testimonial-Kriegs zwischen Aldi und Wettbewerber Lidl. Das Neckarsulmer Unternehmen hat auf die Aldi-Initiative damals unter anderem mit der Verpflichtung von Heidi Klum reagiert. Die Topmodel-Macherin hat inzwischen mehrere Kollektionen für Lidl entworfen. Aldi zog erneut nach und brachte Kollektionen von Steffen Schraut  und Anastacia auf den Markt. mas

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats