Sportwetten

Wie Bwin seine Markenkampagne weiterentwickelt

   Artikel anhören
In dem Spot erinnert Bwin an einen historischen Erfolg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft
© Bwin
In dem Spot erinnert Bwin an einen historischen Erfolg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft
Im Februar startete Bwin eine Markenkampagne mit neuer Botschaft, neuer Bildsprache und neuer Agentur. Nun fügt der Sportwettenanbieter ein weiteres Element hinzu: In dem Spot "Hassliebe" aktiviert Bwin die seit Anfang des Jahres bestehende Partnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund.
Der Film zeigt die typischen Emotionen beim Fußball, die vor allem von einem Wechsel aus Auf und Ab geprägt sind. Die Szenen, die auf die DFB-Partnerschaft einzahlen sollen, rufen allerdings durchweg positive Assoziationen hervor: So erinnert Bwin in dem Spot etwa an den deutschen WM-Sieg 1990 und verschiedene DFB-Pokalsieger.
Die von Kolle Rebbe kreierte Hymne auf das Fan-Dasein wird mit markigen Worten unterfüttert: "Fassung, Stimme, Verstand, alles hast Du mir genommen, nur um mir alles zu geben. Du bist Fußball, und wer Dich liebt muss Einsatz zeigen", heißt es in dem Spot. Dieser soll neben der Partnerschaft mit dem DFB auch das Sponsoring von Bwin bei Borussia Dortmund, dem 1. FC Köln, Union Berlin, dem FC St. Pauli und Dynamo Dresden aktivieren.


"Mit unserer Inszenierung setzen wir wieder einmal Maßstäbe", verkündet Stephan Heilmann, Head of DACH bei Bwin. "Wir sind ganz nah am Fan. Denn das Kundenverständnis steht bei uns an erster Stelle. Deshalb ist Authentizität in der Markenführung zentral für uns."

Die Kampagne ist aktuell in Deutschland und Österreich zu sehen. Hierzulande läuft der Spot als 30-Sekünder unter anderem bei Sky, Eurosport, DAZN, RTL, Sport 1, Pro Sieben, Pro Sieben Maxx und Magenta TV. Die Online-Motive sind etwa bei Bild.de, Spiegel.de, kicker.de und Sport1.de sowie im Social-Media-Bereich zu sehen. Zudem gehören regionalisierte Out of Home-Motive, Radio-Spots und Print-Anzeigen in reichweitenstarken Titeln zum Mediamix. Die Mediaplanung erfolgte inhouse mit Unterstützung von Mediaplan, München, und UM PanMedia, Österreich (TV und Out-of-Home). Bwin hat laut Nielsen in diesem Jahr rund 43,6 Millionen Euro brutto für Werbung ausgegeben. Damit befindet sich das Unternehmen in etwa auf Vorjahresniveua (-1,0 Prozent). Es gehört zu der Unternehmensgruppe GVC Holdings. Die setzt eigenen Angaben zufolge mit Marken wie Bwin, Ladbrokes und Sportingbet etwa 4 Milliarden Euro pro Jahr mit Sportwetten um. Ein weiteres wichtiges Standbein der Gruppe sind Online-Casinos wie Partypoker. ire
stats