+WM-Spiel gegen Japan

Mit dieser Geste setzt die deutsche Nationalelf ein Zeichen in der "One-Love"-Debatte

   Artikel anhören
Wollen sich nicht den Mund verbieten lassen: Die Spieler der deutschen Nationalelf vor der Partie gegen Japan
© IMAGO / Matthias Koch
Wollen sich nicht den Mund verbieten lassen: Die Spieler der deutschen Nationalelf vor der Partie gegen Japan
Dass Nationaltorhüter Manuel Neuer bei den Spielen der Fußball-WM mit der "One Love"-Binde auflaufen wollte und dass daraus leider nichts wurde, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Daher war mit Spannung erwartet worden, ob und wenn ja wie die deutsche Nationalelf beim Auftaktspiel gegen Japan auf das kurzfristige FIFA-Verbot reagieren würde. Seit kurz vor 14 Uhr an diesem Mittwoch herrscht darüber Klarheit: Im Blitzlichtgewitter der zum traditionellen Mannschaftsfoto versammelten Weltpresse machten die deutschen Spieler mit einer symbolischen Geste klar, dass sie sich nicht den Mund verbieten lassen wollen.
Tom Bartels hatte die Zuschauer bereits darauf eingestimmt, dass mit einer Aktion der deutschen Nationalelf zu rechnen war. Wer vorher so großspurig ankündige, bei der Fußball-WM mit der "One-Love"-Binde ein Zeichen für Men

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats