Social-Media-Ranking

Mercedes und Audi haben 2018 die sozialen Netzwerke gerockt

Mercedes-Benz brachte den erfolgreichsten Instagram-Post im Jahr 2018
© Mercedes-Benz / Screenshot Instagram
Mercedes-Benz brachte den erfolgreichsten Instagram-Post im Jahr 2018
Die erfolgreichsten Automarken im deutschsprachigen Social Web heißen Mercedes-Benz und Audi. Beide Marken haben im vergangenen Jahr die meisten Interaktionen bei Instagram, Facebook, Youtube und Twitter erzielt. Das ergab eine Auswertung von Storyclash.
Für das Ranking hat die österreichische Firma die Posts der größten Automarken in den Kategorien Artikel, Bilder, Videos und GIFs erfasst und die Anzahl der Interaktion gemessen. Hier die komplette Top-15: 
Das komplette Jahresranking 2019 Automotive von Storyclash
© Storyclash
Das komplette Jahresranking 2019 Automotive von Storyclash
Mit fast 30 Millionen Interaktionen geht Mercedes-Benz als klarer Sieger hervor. Insgesamt hat Mercedes-Benz 
mehr als eine Million Fans auf Facebook, 3,4 Millionen Instagram-Follower, 3,3 Millionen Twitter-Follower und etwa die 366.500 Youtube-Subscriber. 


In der Endabrechnung kommt den Stuttgartern besonders ihre Stärke auf Instagram zugute, wo sie von allen berücksichtigen Unternehmen klar die besten Interaktionsraten aufweisen können. Das verdeutlicht auch ein Beitrag von Mercedes aus dem vergangenen November: Ein einfaches Foto des Mercedes-Sterns brachte es auf beeindruckende 
100.899 Interaktionen. Überhaupt stellt Mercedes von den 50 erfolgreichsten Social-Media-Fotos ganze 49. Auf dem zweiten Platz mit rund 15,5 Millionen Interaktionen landet Audi. Auch Audi setzt auf Instagram - und das mit Erfolg: Mit 514.000 Followern trumpfen die Ingolstädter nicht nur bei der für ihre großen Interaktionsraten bekannten Plattform auf. Audi nennt außerdem 1,9 Millionen Facebook-Fans, über 550.000 Youtube-Abonnenten und mehr als 300.000 Twitter-Follower sein Eigen. 

Außerdem ist es der Marke gelungen, Spitzenreiter Mercedes in einer Kategorie ein Schnippchen zu schlagen: Das Video, mit dem Audi im Oktober seinen Stuttgarter Rivalen aus der DTM verabschiedete, avancierte laut Storyclash mit 56.342 Interaktionen zum erfolgreichsten Video des Jahres 2018.
Und in noch einer weiteren Kategorie setzte sich Audi die Krone auf: Mit 6.720 Interaktionen konnte die Marke auch den Top-Facebook-Beitrag liefern. Gezeigt wurde dabei ein seltener Klassiker, ein Audi Sport Quattro, der zum Verkauf stand. 
Auf dem dritten Platz des Gesamtrankings folgt - schon deutlich abgeschlagen - Volkswagen mit rund 1,3 Millionen Interaktionen. Die Kernmarke des Volkswagen-Konzerns verfügt anders als die beiden Erstplatzierten nicht über eigene Profile für die deutsche Community. Deswegen lesen sich 33,7 Millionen Facebook-Fans und 5 Millionen Instagram-Follower erst einmal beeindruckend. Dabei handelt es sich allerdings um die globale Fangemeinde. Zum Vergleich: Auch Mercedes-Benz betreibt eine globale Facebook-Seite mit 20 Millionen Abonnenten.


Alle Marken haben einen unterschiedlichen Jahresendspurt hingelegt: Während VW im Dezember auf Instagram um beeindruckende 112 Prozent zulegte, wuchs Audi bei den Interaktionen nur um 5 Prozent - Mercedes-Benz verbuchte sogar Einbußen in Höhe von zwölf Prozent.
Auf Facebook dann das umgekehrte Bild: Hier verlor Spitzenreiter Audi vier Prozent, dagegen konnte Mercedes-Benz im letzten Monat des Jahres um 124 Prozent wachsen. Dafür gab es zwei wesentliche Gründe: Die launige Weihnachtsbotschaft von CEO Dieter Zetsche - und den Brief eines kleinen Mercedes-Fans, der offenbar keine Adresse hinterlassen hat. Mit rund 55.000 Interaktionen geriet der Post zum erfolgreichsten aller Automarken im Dezember 2018. ire
 
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats