Social Media

Facebook öffnet Stories-Format für alle Werbungtreibende

Weltweit dürfen Werbungtreibende in Facebook Stories werben
© Facebook
Weltweit dürfen Werbungtreibende in Facebook Stories werben
Facebook geht in die Stories-Offensive: Ab sofort öffnet das weltweit größte soziale Netzwerk sein Stories-Format für alle Werbungtreibenden rund um den Globus. Gleichzeitig präsentiert Facebook neue Nutzungszahlen für sein Stories-Format. Und die können sich durchaus sehen lassen.
Seit fünf Monaten testet Facebook die Vermarktung des Stories-Bereichs, in dem Nutzer und Marken Bilder und Videos teilen können, die nach 24 Stunden automatisch wieder verschwinden. Seitdem können in den USA, in Mexiko und in Brasilien Werbekunden erste Anzeigen zwischen Stories schalten. Dabei handelt es sich um 5- bis 15-sekündige Videos, die sich skippen lassen und (noch) keinen Call-to-action haben.


Die Tests sind offenbar gut verlaufen, sodass sich Facebook nun dazu entschlossen hat, Werbung in Stories für alle Märkte freizuschalten. Ab sofort kann jedes Unternehmen in diesem Bereich Anzeigen erstellen, teilt das soziale Netzwerk mit. In den kommenden Wochen wird Facebook außerdem schrittweise Anzeigen in Messenger Stories einführen. Auch dabei handelt es sich quasi um einen Snapchat-Klon.

Die Nutzungszahlen können sich durchaus sehen lassen. Mehr als 300 Millionen Menschen verwenden jeden Tag Stories auf Facebook und im Messenger, teilt der Konzern mit. Wie viele davon jeweils auf Facebook und den Messenger entfallen, wird nicht kommuniziert. Snapchat, der Erfinder des Stories-Formats, kommt auf etwa 190 Millionen täglich aktive Nutzer. ron
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats