"Share your Gifts"

Der magische Apple-Animationsfilm zu Weihnachten

Eine junge Frau tobt sich auf ihrem Macbook kreativ aus
© Screenshot Youtube
Eine junge Frau tobt sich auf ihrem Macbook kreativ aus
Für ihre Weihnachtskampagne setzen in diesem Jahr einige Marken auf aufwändig produzierte Animationsfilme - etwa Penny in Deutschland oder Aldi in Großbritannien. Auch Apple hat nun einen festlichen Werbespot vorgelegt, der auf animierte Bilder setzt, und stellt darin eine schüchterne junge Frau vor, die sich auf ihrem Macbook kreativ austobt, die Ergebnisse allerdings vor der Welt versteckt.
Der knapp dreiminütige Film erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die zusammen mit ihrem Hund in einer verschneiten Stadt wohnt und sich in ihrer Freizeit offenbar gerne auf ihrem Macbook kreativ entfaltet. Zufrieden mit ihren Werken scheint sie allerdings nicht zu sein: Nach dem Ausdrucken verstaut die Protagonistin die Blätter in einer Box, wo sie niemand zu Gesicht bekommt. Und auch sonst scheint die junge Frau einen kreativen Geist zu haben: So formt sie bei ihrer Arbeit in einer Bäckerei Gesichter in den Teig oder malt Brillen in das beschlagene Busfenster. Doch immer, wenn jemand hinschaut, zerstört sie ihre Werke aus Scham.


Die Wende bringt schließlich ihr Hund, als dieser eines Tages abrupt das Wohnzimmerfenster öffnet und die gesammelten Werke der jungen Frau ins Stadtzentrum wehen, wo sie schließlich die Passanten in die Hände bekommen. Es bleibt zwar offen, was genau auf den Blättern zu sehen ist - den Passanten zumindest zaubert es ein Lächeln aufs Gesicht. Apples Botschaft am Ende des Films: "Share your Gifts" - Teile deine Geschenke. Das Besondere an dem Weihnachtsspot: Anders als in den Jahren zuvor rückt Apple diesmal keines seiner Produkte in den Fokus, sondern fokussiert sich auf die kreativen Arbeiten, die damit möglich sind. Im vergangenen Jahr bewarb der Tech-Konzern zu Weihnachten beispielsweise seine kabellosen Kopfhörer Airpods in dem Film "Sway".

Die Kreation kommt von TBWA\Media Arts Lab, die Produktion des Films übernahm BuckStudios, den Song ("Come out and play") liefert die US-amerikanische Singer-Songwriterin Billie Ellish. ron
stats