Schwedische Fashionmarke

Die skurril-psychedelische Sport-Kampagne von Björn Borg

Ziemlich durchgeknallt: die neuen Spots von Nord DDB für Björn Borg
© Björn Borg / Youtube
Ziemlich durchgeknallt: die neuen Spots von Nord DDB für Björn Borg
So schräg kann Werbung für Sportkleidung sein: Die schwedische Fashionmarke Björn Borg legt gemeinsam mit ihrer Kreativagentur Nord DDB eine Kampagne vor, die die Euphorie beim Workout durch visuelle Explosionen in den Fokus rückt.
"Chasing The Exerhighs" heißt die skurrile Kampagne, die in den digitalen Kanälen von Björn Borg sowie in den sozialen Netzwerken gestreut wird. Mit insgesamt vier ziemlich abstrusen Spots (siehe oben und unten) will die Marke zeigen, welche faszinierenden Prozesse im Gehirn beim Training stattfinden. Das Ergebnis ist ein psychedelischer, fast hypnotischer Glücksrausch der jeweiligen Protagonisten der Clips.
"Wir lieben Sport aber wir glauben daran, dass wir andere Leute nur inspirieren können, wenn wir die Leichtigkeit und den Spaß am Training in den Fokus rücken", sagt Johanna Juhlin, Global Brand Marketing Manager bei Björn Borg. "'Chase the Exerhighs' konzentriert sich auf all die Feel-Good Stoffe, die in unserem Hirn während des Workouts ausgeschüttet werden und die Spaß und Euphorie kreieren."
Andreas Dahlqvist, Chief Creative Officer bei Nord DDB, ist davon überzeigt, dass es als Marke Mut braucht, um Dinge anders anzugehen und es mit den großen Giganten aufzunehmen: "Deswegen haben wir entschieden, Björn Borg genau an den Punkt zwischen Mode und Sport zu bewegen. Chase the Exerhighs hebt genau an diesem Punkt ab und bringt uns auf einen wirklichen Trip."
Bei Nord DDB zeichnen neben CCO Dahlqvist Clara Uddman, Peter Swanberg (Art Directors), Martin Lundgren (Senior Copywriter) und Jesper Hellzen (Senior Designer) verantwortlich. Produziert wurden die Spots von House, Regie führten Frode & Marcus. Der Sound kommt von Ponytail, die Musik steuern Pachanga Boys bei. tt



Themenseiten zu diesem Artikel:
stats