Schräger Online-Spot

Aldi präsentiert den heißesten Modetrend zu Weihnachten - den blinkenden Strickpulli

Aldi Süd macht jetzt in leuchtenden Pullis
© Aldi Süd
Aldi Süd macht jetzt in leuchtenden Pullis
Im TV ist die Weihnachtsklassiker-Kampagne von Aldi bereits Anfang November angelaufen. Das von McCann für Aldi Nord und Aldi Süd entwickelte Commercial erinnert an moderne Filmklassiker wie "Kevin - Allein zu Haus", "Tatsächlich... Liebe" und "Stirb langsam" - und verküpft die Charaktere geschickt mit den Weihnachtsangeboten des Discounters. Jetzt legt Aldi Süd mit einem urkomischen Online-Spot nach, der ebenfalls einen modernen Klassiker etablieren könnte. Diesmal aber nicht auf der Leinwand, sondern auf dem Laufsteg. 
So lässig wie der Hauptdarsteller in diesem Onlinefilm ist wohl selten jemand durch eine Aldi-Filiale gestiefelt. Was kein Wunder ist. Schließlich darf der junge Mann, der bereits im Viralfilm "Zum Aldipreis - der Erfinder von Günstig" auftrat, davon ausgehen, dass er bei den übrigen Kunden mächtig Eindruck hinterlassen wird. Und das liegt nicht etwa an seinem adretten Schnauzbart. Sondern an seinem Pulli. 


Der ist ob seiner gewagten Strickmuster und den mit eingearbeiteten, sehr plakativen Werbebotschaften des Discounters schon unter normalen Umständen ein Schlag ins Gesicht all jener Menschen, die etwas von Mode oder Stil verstehen. Doch in dem gestrickten Design-Monster steckt noch mehr. Es leuchtet und blinkt nämlich im Dunkeln. Und hat damit ganz sicher das Zeug dazu, einen gewissen Hype in den sozialen Medien zu entfalten. 

Genau das ist das Ziel von Aldi Süd. "Weihnachtspullover haben inzwischen einen gewissen Kult-Status erreicht. Den Pullover haben wir eigens für den Spot entworfen und möchten so mit einem Augenzwinkern unsere Klassiker-Kampagne digital verlängern", erklärt Marco Ganser, Director Marketing bei Aldi Süd, die Strategie. Dass Aldi in dem Spot auch noch einen Seitenhieb auf Intimfeind Lidl unterbringt, versteht sich von selbst. Denn der "Kunde" in der gelb-blau-roten Kluft, der in der Obst- und Gemüseabteilung heimlich Notizen macht, ist nur unschwer als Lidl-Spion zu erkennen, dessen Auftrag es sein dürfte, das Erfolgsgeheimnis von Aldi Süd zu entschlüsseln.


Der von Scholz & Volkmer entwickelte und von Vollbild produzierte Spot läuft auf ausgewählten digitalen Kanälen, unter anderem auf Youtube, Instagram und Facebook. Die Gefahr, dass die Aldi-Filialen jetzt von einer aufgestachelten Social-Media-Meute überrannt werden, besteht allerdings nicht. Grund: Den Weihnachtspullover bietet Aldi gar nicht in seinen Läden, sondern nur über ein Gewinnspiel über soziale Medien an - und das auch nur in limitierter Stückzahl. Insgesamt 300 Exemplare will Aldi Süd über ein Gewinnspiel, das bis zum 1. Dezember läuft, auf Instagram oder Facebook unters Volk bringen. Und von diesen 300 Pullis gibt es auch nur drei, die wirklich blinken. Wer diesen "Hauptgewinn" zieht, der bekommt sogar noch einen Einkaufsgutschein in Höhe von 500 Euro obendrauf. mas
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats