„Schon bewusst?“

So will Rewe zum Jahresanfang bei den guten Vorsätzen helfen

   Artikel anhören
Rewe ruft zum bewussten Einkaufen auf
© Rewe
Rewe ruft zum bewussten Einkaufen auf
Lidl macht sich gerade über gute Vorsätze lustig, Rewe will seinen Kunden lieber dabei helfen. In der am Montag startenden Kampagne zeigt der Kölner Lebensmittelhändler, dass ein besserer Lebenswandel manchmal nur einen Griff entfernt ist. Hinter der Kampagne steht allerdings auch eine Promotion-Strategie, die sich deutlich von denen der Konkurrenten Lidl und Edeka unterscheidet. Statt mit Tiefpreisen zum Konsum anzustacheln, wirbt Rewe mit höherwertigem Konsum.
Zum Jahresanfang hat der Lebensmittelhandel vor allem einen guten Vorsatz: Die eigene Kundschaft, die in den Feiertagen mehr Geld ausgegeben hat und sich mit Ausgaben im Januar eher zurückhält, wieder zum Besuch der eigenen Filialen zu motivieren. Lidl wirbt deshalb derzeit mit „Alles geht, nix teuer“. Edeka schickt Testimonial Friedrich Liechtenstein zum „Streichorchester“ an die Marktregale.


Rewe knüpft dagegen lieber an eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK Gesundheit an, nach der bei den Deutschen unter guten Vorsätzen umweltfreundlicheres Verhalten und gesündere Ernährung ganz oben auf der Liste stehen. Hier setzt der Händler mit der Botschaft seiner Kampagne „Schon bewusst?“ an.

Der von Thjnk kreierte Auftritt soll zeigen, dass eine bewusste Ernährung nicht kompliziert sein muss. Marketing-Chef Johannes Steegmann: „Rewe zeigt, wie leicht bewusste Ernährung sein kann und dass jeder Mensch es selbst in der Hand hat. Im wahrsten Sinne: Es braucht oft nur einen einzigen Griff, um etwas zu ändern und viel zu bewirken für das eigene Wohlbefinden, das Tierwohl oder die Umwelt.“


Zum Auftakt stellt die Kampagne die Haltung zu einer bewussteren Ernährung unter der Überschrift „Du hast es in der Hand“ in den Mittelpunkt. Phase zwei der Kampagne folgt am 10. Februar und bewirbt Produkte von Rewe Bio. Auf den Social Media-Kanälen bindet Rewe für die Omnichannel-Kampagne fünf Influencer ein. Zum Auftakt erklärt Anne Kissner, mit der Rewe bereits zwei Porridge-Sorten entwickelt hat, ab dem 27. Januar in einem Video, wie sie bewusste Ernährung in ihren Alltag integriert.

Zur zweiten Kampagnenphase ab 10. Februar 2020 startet die vier Wochen dauernde „Schon bewusst-Challenge“ mit den Influencern Anne Menden, Dominic Harrison, Dominokati und Ana Johnson. Jede Woche zeigt einer von ihnen unter dem Hashtag #schonbewusst, wie bewusste Ernährung ohne viel Aufwand aussehen kann. Zudem rufen sie ihre Follower auf, ebenfalls an der Challenge teilzunehmen. Rewe bietet online zudem eigens entwickelte Rezepte für eine bewusste Ernährung auf der Kampagnenseite rewe.de/bewusst.

Auch in den Rewe-Märkten werden die Kunden durch Werbemittel und Sonderaufbauten auf die Kampagne aufmerksam gemacht. Weiter bekommen Kunden bei Verkostungen und Events zu einfacher, bewusster Ernährung Tipps und Inspiration. Im Rahmen der Rewe Glückslos Aktion erhält jeder Kunde vom 13. Januar bis 9. Februar 2020 beim Einkauf im Rewe-Markt oder online über den Rewe Liefer-, Abhol- oder Paketservice pro 15 Euro Einkaufswert ein Rewe Glückslos gratis. Damit haben Kunden die Chance auf Hauptgewinne rund um das Thema Nachhaltigkeit.

Außerdem gibt es Sofortgewinne wie Rewe Einkaufsrabatt-Coupons, Payback Coupons oder Rabattcoupons auf Produkte von Rewe Bio. Ausgegeben werden 80 Millionen Lose mit Glückscodes und mehr als zehn Millionen Rewe Sofortgewinne. cam
stats