Schnell, schrill und mobil

Wie Medien und Marken in den USA die Generation Z erreichen

Snapchat bietet zahlreiche Kurzvideoformate auf seiner Discover-Plattform und bewirbt seine Kultserie „Dead of the Night“ mit Augmented-Reality-Extras.
© Foto:
Snapchat bietet zahlreiche Kurzvideoformate auf seiner Discover-Plattform und bewirbt seine Kultserie „Dead of the Night“ mit Augmented-Reality-Extras.
Keine Zielgruppe ist für Medien und Markenartikler so spannend und verheißungsvoll wie die konsumfreudige und markenaffine Generation Z. Doch wie erreicht man die Bis-22-Jährigen bei all den Touchpoints am effizientesten? Erkenntnisse liefert ein genauer Blick nach Übersee: In den USA setzen Werbungtreibende und Publisher zunehmend auf ultrakurze Videoclips für Smartphones.
Old Spice hat ein Problem: Es gilt als Deo für alte Männer. Um junge Zielgruppen für seine Herren-Pflegeproduktserie zu gewinnen, ersann Procter & Gamble eine eigene App – doch wer braucht schon eine Deo-App? Auch ein Gewinnspiel mit GPS-Einbindung floppte.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats