"Save your local Schnitzel"

Wie N26 und Heimat Active in der Krise Gastro-Mitarbeiter supporten

   Artikel anhören
N26 will Restaurantmitarbeitern in der Krise verlorenes Trinkgeld zurückgeben
© N26
N26 will Restaurantmitarbeitern in der Krise verlorenes Trinkgeld zurückgeben
Spätestens mit der beschlossenen Verlängerung des Lockdowns bis zum 18. April ist klar, dass Restaurants noch länger auf ihre Gäste verzichten müssen und weiter nur einen Lieferservice anbieten können. Für die Mitarbeiter heißt das neben Kurzarbeit auch, dass sie in mehr als einem Jahr Corona-Pandemie viel Trinkgeld verloren haben. Genau da setzen die Smartphone-Bank N26 und Heimat Active jetzt mit ihrer bundesweiten Initiative "Save your local Schnitzel" an - und fordern die Menschen zu digitalen Trinkgeldspenden über die N26-App auf.
Laut einer Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) aus dem Februar bangen zwei Drittel der Imbisse, Restaurants und Gaststätten in Deutschland in der Pandemie um ihre Existenz - erst recht, weil gerade die heftige

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats