Rose-Bikes-Chef Marcus Diekmann

"Ich brauche Leute, die Klartext reden"

   Artikel anhören
Marcus Diekmann. Rose Bikes
© Rose Bikes
Marcus Diekmann. Rose Bikes
Fahrräder gehen derzeit gut. Und ein Unternehmen, das davon profitiert ist Rose Bikes. Der mittelständische Onlinehändler setzt in der Branche viele Impulse. Warum das so ist, welche Rolle dabei Mitarbeiter sowie die Werte des Unternehmens spielen und wie man ohne Buzzword-Bingo den Wandel gestaltet, erklärt Geschäftsführer Marcus Diekmann im Interview.
Herr Diekmann, wie ist die Lage bei Rose Bikes?
Natürlich hat uns die Ladenschließung hart getroffen und Umsatz gekostet. Aber die Nachfrage nach Fahrrädern ist derzeit extrem hoch, wir konnten viel über unseren Onlinekanal abfangen. Allein in der letzten April-Woche verzeichnete der Shop eine Steigerung des Auftragseingangs um 120 Prozent. In der Biketown in Bocholt haben wir kurz nach der Wiedereröffnung einen mobilen Beratungsservice eingeführt: Unsere Radexperten kommen mit Testbikes zu den Kunden nach Hause.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats