Rewe und DFB

Dieser Ernährungs-Coach soll dem Fußball-Nachwuchs Beine machen

   Artikel anhören
Der Torhunger Coach von Rewe verzeiht beim Thema Ernährung keine Mätzchen
© Rewe/Youtube
Der Torhunger Coach von Rewe verzeiht beim Thema Ernährung keine Mätzchen
DFB-Sponsor Rewe startet eine neue Runde der Kampagne "Torhunger", mit der der Einzelhändler seine Ernährungspartnerschaft mit dem Fußballverband aktiviert: "Eat this!" zielt auf Fußballer_innen zwischen 14 und 25 Jahren ab. Um bei dieser Generation zu punkten, führt Rewe eine neue Figur ein.
Der "Torhunger-Coach" nimmt dabei die Rolle ein, die ein Übungsleiter auch im wahren Leben hat: Er fördert, fordert aber auch gehörig. Im Hauptspot der Kampagne sowie mehreren Social-Media-Formaten nimmt der Torhunger-Coach von Rewe kein Blatt vor den Mund faltet seine Spieler auch schonmal ordentlich zusammen, wenn sie in der Kantine zu Burger und Pommes greifen, statt richtige Sportlernahrung zu sich zu nehmen.

"Mit unserer Kampagne wollen wir dem Thema bewusste Ernährung einen starken Charakter und eine starke Stimme geben", sagt Clemens Bauer, Marketinglezter von Rewe. "Denn neben dem richtigen Training braucht es für den Erfolg auf dem Spielfeld auch die richtige Ernährung." Zu sehen ist die Kampagne auf den Social-Media-Kanälen von Rewe sowie auf Instagram und TikTok. Hinzu kommen Out-of-Home-Motive an Sportplätzen in ganz Deutschland sowie Audio-Maßnahmen auf Spotify.

Für die Kreation zeichnet Thjnk Hamburg verantwortlich. Produziert wurde der Spot von Doity, Regie führte das Dup Shooting Monkeys. Planung und Einkauf übernimmt OMD. Im Digitalbereich übernahm Rewe selbst Kreation und Media.
Kampagnenmotiv von "Eat this!"
© Rewe
Kampagnenmotiv von "Eat this!"
"Eat this!" schließt an die 2019 erstmals gestartete Kampagne an, mit der Rewe und der DFB Deutschlands Fußball-Nachwuchs dazu animieren wollen, sich nicht nur sportlich zu betätigen, sondern auch entsprechend zu ernähren. Neben der Werbung sind deutschlandweite Fußballcamps zentraler Bestandteil der Aktivierung. Bis Ende des Jahres sollen laut Rewe hieran voraussichtlich bereits 100.000 Kinder und Jugendliche teilgenommen haben. ire
    stats