Rewe-Aktion

Bunte Schokolinsen als Signal für Vielfalt und Toleranz

   Artikel anhören
Rewe setzt sich für ein friedliches Miteinander ein
© Rewe
Rewe setzt sich für ein friedliches Miteinander ein
Rewe beteiligt sich am "Internationalen Tag der Toleranz", den die UNESCO am 16. November 2018 veranstaltet. Der Beitrag der Handelskette: Ab sofort verkauft Rewe eine Sonderedition der "Erdnuss Chocs" der Eigenmarke Ja mit bunter Verpackung und der Aufschrift "Ja zu Vielfalt & Toleranz". Ein Teil der Erlöse wird für einen guten Zweck gespendet.
Das Produkt ist bis zum 17. November in allen 3.500 Rewe-Märkten für 1,95 Euro erhältlich – solange der Vorrat reicht. Mit dem Kauf eines der 500-Gramm-Beutel spendet jeder Käufer automatisch 40 Cent an die bundesweit tätige Organisation "Über den Tellerrand", die sich für die Integration und die soziale Teilhabe von Menschen mit Fluchterfahrung einsetzt. Bis Aktionsende will Rewe mehr als 100.000 Euro an die Organisation übergeben.
Die Sonderedition ist noch bis zum 17. November erhältlich
© Rewe
Die Sonderedition ist noch bis zum 17. November erhältlich
Als Grund für die Teilnahme an der Aktion gibt Rewe die eigene Internationalität an: 
Für das Unternehmen arbeiten in Deutschland 254.000 Menschen aus über 140 Nationen - und zwar in einem friedlichen und respektvollen Miteinander, wie Rewe-Vertriebschef Peter Maly betont.


"Ohne die vielen tausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Migrationshintergrund könnten wir viele Märkte nicht mehr betreiben. Sie sind fester Bestandteil der Rewe-Familie, voll integriert, Teil unseres Erfolges. Und darauf sind wir stolz."

Teil der Rewe-Aktion ist auch eine entsprechende Microsite. Dort stellen Mitarbeiter mit Migrationshintergrund nicht nur ihre Lieblingsrezepte aus der Heimat vor, sondern erzählen auch wie sie nach Deutschland gekommen sind und warum sie sich in Deutschland wohl fühlen. Beworben wird die Aktion unter anderem mit einem Facebook-Video: 
ire
stats