Channel

The only way is up: Amazons Werbegeschäft wächst schneller als das von Google und Facebook
Amazon
+Retail Media

Warum das Werbegeschäft von Amazon so gut läuft

The only way is up: Amazons Werbegeschäft wächst schneller als das von Google und Facebook
Schon wieder 41 Prozent plus im vergangenen Quartal: Amazon Advertising brummt unbeirrt. Um das weitere Wachstum sicherzustellen, sorgt der E-Commerce-Riese für bessere Branding-Möglichkeiten. In Planung sind neue Feeds mit kuratiertem Marken-Content.
von Klaus Janke Sonntag, 16. Februar 2020
Alle Artikel
X
Das 4. Quartal 2019 ist für Amazon so gut gelaufen, dass selbst die kühnsten Prognosen der Analysten übertroffen wurden: Über 87 Milliarden US-Dollar Umsatz, 21 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum – ein Rekordhoch, das sich dann auch in einem "All Time High" an der Börse niederschlug. Die Werbeeinnahmen steuern immer noch einen sehr bescheidenen Anteil bei, der im Jahresbericht unter "Others" verbucht wird.

Aber sie wachsen noch schneller als der gesamte Amazon-Kuchen: 4,8 Milliarden US-Dollar fielen im Jahresendquartal an, ein Plus von 41 Prozent. Im Gesamtjahr 2019 hat Amazon über Werbung rund 14 Milliarden US-Dollar eingestrichen. Zum Vergleich: Google und Facebook liegen mit Werbeumsätzen von 134 Milliarden beziehungsweise 70 Milliarden US-Dollar weit vorn.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats