+Relaunch der Entertaining-Plattform

Der DFB öffnet sein virtuelles "House of Football"

   Artikel anhören
Mit "House of Football" auf Twitch soll der Entertainment-Stream des DFB runderneuert werden.
© DFB
Mit "House of Football" auf Twitch soll der Entertainment-Stream des DFB runderneuert werden.
Verjüngung ist eines der Themen, die den Deutschen Fußball-Bund derzeit umtreiben. Passend dazu relauncht der DFB nun seinen Twitch-Kanal für E-Football und engagiert dafür einen Content-Creator: Simon Walter, Ex-U19 Fußballer des SC Freiburg und seit geraumer Zeit unter dem Namen “xPazzoo” auf dem virtuellen Rasen unterwegs, soll bei der Runderneuerung des "House of Football" kreative Dienste leisten. Der aufstrebende E-Footballer wird die neuen Formate auf dem Live-Streamingportal moderieren. Die Inhalte, so der DFB, sollen nicht weniger als "neue Standards im Content-Streaming" setzen.
Wie schon bisher sollen auf dem Kanal dfb official, der im März 2019 gegründet wurde, E-Football-Wettbewerbe wie der DFG-ePokal zu sehen sein - daneben soll das Portfolio

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats