Rebranding

BMW präsentiert neues Logo

   Artikel anhören
Bei der Präsentation des Concept i4 ist es schon zu sehen: das neue BMW-Logo
© BMW Group
Bei der Präsentation des Concept i4 ist es schon zu sehen: das neue BMW-Logo
BMW hat heute bei einer virtuellen Pressekonferenz nicht nur das neue Concept-Car i4 präsentiert, sondern auch noch gleich ein neues Markendesign. Der neue Auftritt soll das neue Zeitalter der Mobilität bei dem Münchner Premiumautobauer verkörpern. Das neue Logo wirkt leichter und verzichtet künftig unter anderem auf den schwarzen Ring, den das Logo seit 1917 geprägt hat.
Man muss bei der Präsentation des neuen Concept-Cars i4 durch BMW CEO Oliver Zipse schon genau aufpassen. Ungefähr in der Mitte der virtuellen Präsentation, die live ins Internet übertragen wird - die Weltpremiere hätte eigentlich auf dem Genfer Autosalon erfolgen sollen - blitzt zum ersten Mal das neue Logo auf. Es ist unter anderem transparenter, der traditionsreiche schwarze Ring fehlt und das Blau wirkt wieder etwas kräftiger.


Die Marke will mit den optischen Veränderungen noch offener und noch klarer wahrgenommen werden. Das ist ein Ziel der Logo-Evolution, an dem BMW gut ein Jahr gearbeitet hatte. Doch das Unternehmen will noch ein anderes Zeichen setzen: BMW läutet mit dem rein elektrischen Gran Coupé - der BMW i4 geht 2021 in die Produktion - und dem neuen Markenauftritt ein neues Mobilitätszeitalter ein. "Der Elektroantrieb kommt im Kern der Marke an", heißt es bei den Münchnern.

„Das neue Logo und Brand Design symbolisiert die Bedeutung und Relevanz der Marke für die Mobilität und der Freude am Fahren in der Zukunft.“
Jens Thiemer
Die Studie soll daher nicht nur einen Ausblick in die Zukunft bei Ästhetik, Technologie und Innovation geben, "sondern es zeigt damit auch eine Möglichkeit im Design unseres BMW Markenzeichens."


Warum BMW das Logo anfasst, erklärt Jens Thiemer so: "BMW wird zu einer Beziehungsmarke", erklärt der Senior Vice President Customer & Brand BMW. Das neue Logo versteht er als Einladung an die Kunden, die Marke und ihre Produkte neu zu entdecken und zum Teil der BMW-Familie zu werden. Mindestens genauso wichtig ist dem Marketingchef ein weiterer Aspekt: "Mit visueller Zurückhaltung und grafischer Flexibilität rüsten wir uns für die große Vielfalt an Berührungspunkten in der Kommunikation, an denen BMW zukünftig online und offline Präsenz zeigen wird. Das neue Logo und Brand Design symbolisiert die Bedeutung und Relevanz der Marke für die Mobilität und der Freude am Fahren in der Zukunft."
So hat sich das Logo von BMW über die Jahre verändert
© BMW Group / Screenshot
So hat sich das Logo von BMW über die Jahre verändert
Wie bedeutsam die Modernisierung des Logos für die Marke ist, zeigt sich zudem auf der Homepage des Unternehmens. Hier wird breit die Geschichte des Logos erklärt und auch die Veränderungen erläutert. Zudem hat die Marke bereits ihre Auftritte auf Social-Media-Kanäle wie Twitter und Instagram angepasst.
. Aber auch das gehört zur Geschichte. Die neue Markenidentität, so ist am späten Abend aus dem Unternehmen zu hören, wird hauptsächlich für die Marketing Kommunikation (online und offline) verwendet. Produkte und physische Touchpoints im Handel sind davon nicht betroffen. An dem Rebranding war die Münchner Agentur BECC Agency beteiligt. Die Darstellung der Logo-Historie auf der Website verantwortet Territory Webguerillas.
2 Kommentare Kommentieren
  1. Michael Brandtner
    Erstellt 3. März 2020 15:50 | Permanent-Link

    Das Logo ist mit Sicherheit aktuell eines der kleinsten Probleme von BMW. Vielleicht sollte man sich mehr Gedanken um Inhalte als um Kosmetik machen?

  2. Peter Schmitz
    Erstellt 5. März 2020 09:49 | Permanent-Link

    Design inspiriert. Und das neue Logo wirkt auf mich positiv. Ob es intern beim finden einer klaren Strategie hilft, wird spannend sein, zu beobachten.

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats