"Ready for the Mission"

Adidas und Bayern München nehmen den Champions-League-Titel ins Visier

   Artikel anhören
Auch Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger hat in dem Film einen Auftritt
© Adidas/Youtube
Auch Bayern-Legende Bastian Schweinsteiger hat in dem Film einen Auftritt
Nachdem der FC Bayern München ungefährdet das Viertelfinale der Champions League erreicht hat, stimmt sich der deutsche Rekordmeister gemeinsam mit Ausrüster Adidas auf die kommende Partie gegen Barcelona ein - und alles, was danach noch kommen könnte. Im optimalen Fall bedeutet das: Der Gewinn der Königsklasse.
"Ready for the Mission" soll aber nicht nur die Siegermentalität der Bayern-Spieler widerspiegeln. Der siebeneinhalbminütige Film ist gleichzeitig eine Hommage an den Südclub, der wie kein anderer deutscher Fußballverein für das Gewinnen steht - aber auch bittere Niederlagen wie den Last-Minute-K.o. gegen Manchester United im Champions-League-Finale 1999 verkraften musste.

Was es bedeutet, für den FC Bayern aufzulaufen, berichten in dem von der Nürnberger Kreativagentur Die Zwei entwickelten Kurzfilm aktive Spieler wie Serge Gnabry, Thomas Müller und Alphonso Davies. Linda Dallmann und Gia Corley repräsentieren dabei die Frauen-Mannschaft, Lasse Günther und Malik Tillmann den Nachwuchs. Aber auch Vereinslegenden wie Bastian Schweinsteiger, Oliver Kahn und Giovane Elber sowie Fans der Roten kommen zu Wort.
Gleichzeitig ist der Film (Regie: Sebastian Kortmann) Teil der Promotion des neuen Champions-League-Trikots des FC Bayern, das Adidas vor wenigen Tagen präsentiert hat. In "Ready for the Mission" hat das Leibchen eine prominenten Auftritt, indem Bastian Schweinsteiger anhand des Trikots seine Hoffnung ausdrückt, eines Tages möge das Vereinswappen komplett von Sternen umrandet sein. Die Sterne auf dem Trikot stehen für die über 20 deutschen Meistertitel des FC Bayern.

Bevor die Münchner den nächsten Titel feiern können, müssen sie am morgigen Freitag allerdings erst einmal den FC Barcelona in der Champions League besiegen. Dabei haben sie nur eine Chance. Denn aufgrund der Corona-Pandemie wird der Wettbewerb im Rahmen eines Mini-Turniers in Lissabon zuende gespielt, wobei es nur K.-o.-Spiele gibt. Das Finale soll dann am 23. August steigen. ire
    stats